In vielen EU- Ländern steht das Ende der Sommerferien vor der Tür. Aus diesem Grund rechnen die Automobilclubs ÖAMTC und ADAC mit Staus und längeren Wartezeiten auf Österreichs und Deutschlands Straßen sowie europaweit an zahlreichen Grenzübergängen.

Stauprognose für Deutschland

Dem Bericht des ADAC zufolge besteht die größte Staugefahr in Deutschland  auf den Heimreisespuren der Autobahnen in Richtung Norden.

Als Stauspitzenzeiten werden: Freitagnachmittag bis früher Abend, Samstag (Vormittag bis später Nachmittag), Sonntag (Nachmittag bis Abend) genannt. 

Laut der ADAC-Stauprognose sollte man erhöhte Staugefahr auf folgenden deutschen Strecken erwarten: 

  • Fernstraßen zu und von der Nord- und Ostsee
  • A1 Puttgarden – Hamburg – Bremen
  • A3 Passau – Nürnberg – Frankfurt
  • A4 Görlitz – Dresden – Erfurt
  • A5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
  • A7 Flensburg – Hamburg
  • A7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Kassel
  • A8 Salzburg – München – Stuttgart
  • A9 München – Nürnberg – Berlin
  • A10 Berliner Ring
  • A31 Bottrop – Emden
  • A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A72 Hof – Leipzig
  • A93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A99 Umfahrung München

Die Verkehrslage in Österreich

Laut dem ÖAMTC sei ein Chaos wie am vergangenen Wochenende vor dem Karawankentunnel eher nicht zu erwarten, aber aufgrund der Kontrollen sollte man mit längeren Grenzwartezeiten an den Hauptübergängen von Kroatien nach Slowenien und in weiterer Folge von Slowenien nach Österreich rechnen.

Der ÖAMTC warnt vor Staus und längeren Wartezeiten auf folgenden Routen:

  • In Kärnten bzw. Slowenien vor dem Karawanken- und Loibl-Tunnel
  • In der Steiermark bzw. Slowenien vor Spielfeld
  • Im Burgenland bzw. Ungarn vor Nickelsdorf
  • In Salzburg vor der Grenze Walserberg
  • In Tirol vor Kufstein/Kiefersfelden

Zu Verkehrsbehinderungen wird es auch in folgenden Gebieten kommen:

– Salzburg: wegen der Baustelle Rudolfsplatz sind Wechselweise Anhaltungen am Rudolfsplatz, Sperre der Karolinen Brücke (Nonntaler Brücke) Richtung Nonntal zu erwarten.

– In Tirol gelten Wochenendfahrverbote. Für Landesstraßen im Bezirk Reutte wurden temporäre Fahrverbote verordnet. Diese betreffen alle Fahrzeuge (auch Motorräder), die sich in Tirol auf der Durchreise befinden und mögliche Staus auf der Fernpass Straße (B179) umfahren möchten.

Mit Verzögerungen sollten Fahrer auch vor folgenden Baustellen rechnen:

– Salzburg: Großraum Salzburg (A1 und A10), vor Baustellenbereichen auf der A10, Urstein – Hallein und Werfen – Pongau

– Steiermark: Pyhrn Autobahn (A9) im Großraum Liezen, vor Baustellen zwischen Mautern und Kalwang sowie zwischen Vogau und Spielfeld 

– Kärnten: Baustellenbereich Süd Autobahn (A2) zwischen Bad St. Leonhard und dem Packsattel 

–  Niederösterreich: Baustellen auf West Autobahn (A1) zwischen Steinhäusl und Pressbaum, Süd Autobahn (A2) im Wechselabschnitt, Außenring Autobahn (A21) zwischen Hochstraß und Alland und Ost Autobahn (A4) zwischen Fischamend und Göttlesbrunn -Wien: Südost Tangente (A23) in beiden Fahrtrichtungen abschnittsweise im gesamten Verlauf

Stockender Verkehr auf klassischen Urlaubertouren

Als Staustrecken nennt der ADAC auch die klassischen Urlauberrouten: Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken-, Phyrn-, Rheintal- und Gotthard-Route, die Fernstraßen zu und von den italienischen, kroatischen und französischen Küsten und die Zufahrtsstraßen der Ausflugsregionen im untergeordneten Straßennetz der Alpenländer.

An den Grenzen zu Dänemark, an den österreichischen Grenzen zu Italien, Ungarn und Slowenien (v.a. Karawankentunnel und Spielfeld) sowie zwischen Slowenien und Kroatien ist mit Wartezeiten wegen intensiver Personenkontrollen zu rechnen. 

Foto: Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil