Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Ab Anfang 2018 werden Stückgutverkehre in eigenen Strukturen realisiert, kündigt der Logistikdienstleister Raben Deutschland an. Das unabhängige Netz kann sich auf mittlerweile 29 Netzwerkstandorte in der Bundesrepublik stützen.

Wir sind zu einhundert Prozent auf diese anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet. Mit unserem eigenen Stückgutnetzwerk können wir unseren Kunden ohne Reibungsverluste eine hohe Qualität bieten. Flache Strukturen, eine hohe Flexibilität und Freiraum für schnelle Entscheidungen gewährleisten einen effizienten Speditionsbetrieb bei hoher Qualität und Transparenz.“, versichert Daniel Rösch, Geschäftsführer von Raben Deutschland.

Für das eigene Netz hinzugewonnen wurden im letzten Jahr unter anderem die RLZ Baden GmbH, die Exice GmbH, die Spedition Busse Logistik, die Niederlassung Kamen der Schmalz+Schön- Logistik-Gruppe sowie ein ehemaliger Rhenus-Standort in Fellbach.

Insgesamt beschäftigt Raben in Deutschland an seinen 32 Standorten – davon 29 mit Netzwerk-Anschluss – rund 3.000 Mitarbeiter. Die Fahrzeugflotte umfasst etwa 2000 Fahrzeuge.

Das Unternehmen bereitet sich auf neue Aufgaben vor

Neben den Investitionen in qualifizierte Mitarbeiter, Lkw sowie IT- und Lagerinfrastruktur verbessern wir stets unsere Abläufe. Darüber hinaus beschäftigt sich die Raben Group im sogenannten Genius Lab mit den zukünftigen Anforderungen einer zunehmend digitaler werdenden Wirtschaftswelt. Wir sehen uns für die künftigen Aufgaben bestens gerüstet“, hebt Rösch hervor.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil