Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat am 28. August den Startschuss für den Weiterbau der A 14 zwischen Lüderitz und Tangerhütte gegeben.

Die A 14 ist ein Mega-Projekt! Mit insgesamt 155 Kilometern ist sie das größte und wichtigste Infrastrukturvorhaben in Ostdeutschland. Die neue Autobahn verbindet den Norden von Sachsen-Anhalt mit wichtigen Wirtschaftszentren wie Hamburg oder Leipzig. Dadurch stärken wir die gesamte Region nachhaltig und machen die Menschen vor Ort noch mobiler, so Scheuer.

Die A 14 schließt die Lücke zwischen der A 2 bei Magdeburg und der A 24 bei Schwerin. Auf 44 Kilometern rollt der Verkehr bereits. Der Bund investiert in den Bau des 15 Kilometer langen Teilstücks zwischen Lüderitz und Tangerhütte rund 122 Millionen Euro. In die 155 Kilometer lange Gesamtstrecke fließen rund 1,5 Milliarden Euro.

Im Zuge des Autobahnneubaus zwischen Lüderitz und Tangerhütte werden auch zahlreiche Natur- und Artenschutzmaßnahmen umgesetzt. So wird als Überquerungshilfe für Wildtiere jeweils eine Grünbrücke über die A 14 und die parallel verlaufende B 189 gebaut. Für Fledermäuse, Reptilien und Amphibien werden Ersatzlebensräume geschaffen, teils mithilfe umfangreicher Ersatzaufforstungen.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil