In Freiburg ist ein Lkw bei einem Wendemanöver auf den Gleisen der Straßenbahn stecken geblieben und blockierte einige Stunden den Verkehr – berichtet die „Badische Zeitung”.

Der Fahrer wollte wenden, sagt die Polizei Freiburg. Dabei verursachte er einen Schaden von 5000 Euro.

Foto: Twitter/Polizei Freiburg

Nicht zu breite Straße, Straßenkanten, Straßenbahngleise und der Rasen… Sie werden zugeben, dass es wahrscheinlich den schlechteren Ort, um zu wenden, nicht gibt. Trotzdem hat sich der DAF-Fahrer für dieses riskante Manöver entschieden. Es hat leider nicht geklappt…

„Die Bergungsmannschaft hat Holzbretter unter die Räder des Sattelschleppers gelegt und diesen mit Seilen von den Gleisen gezogen”, teilte Jerry Clark vom Social-Media-Team der Polizei Freiburg auf Nachfrage der „Badischen Zeitung” mit.

Nach dem gelungenen Einsatz konnte gefrühstückt werden.

Foto: Twitter/Polizei Freiburg

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil