Von einer SC-Synchronisierung wird gesprochen, wenn es einem Unternehmen gelingt, Informationen zu sammeln, auszuwerten und in Echtzeit zu managen. Dabei wird das Produktionspersonal durch Einkäufer unterstützt, die dank solchen Maßnahmen in der Lage sind, die Ausführung ihrer Bestellungen präzise und in Echtzeit zu verfolgen.

Darüber hinaus können Lieferanten Rohstoffe organisieren und die Produktion mit realistischen Vorlaufzeiten planen, sodass Logistikdienstleister Versandanfragen genau bearbeiten können.

Alle diese Elemente bilden eine Ganzheit und tragen dazu bei, dass der Produktionsprozess während der gesamten SC-Synchronisierung auf eine effiziente und bestmögliche Weise in Gang gesetzt wird. Eine solche Orchestrierung stärkt das Team, wodurch Unternehmensziele effizient erreicht werden können.

Schritte für eine effiziente SC-Synchronisation

  • Zusammenarbeit und Engagement

Die beiden, oben erwähnten  Verfahren sind in den ersten Phasen einer SC-Synchronisierung von entscheidender Bedeutung. Die SC-Beteiligten müssen entsprechend bestimmt werden und es sollte sichergestellt werden, dass sich jeder für seine festgelegte Rolle im gesamten Produktionsprozess einsetzt.  Überdies sollte eindeutig festgestellt werden, dass die Produktion sowohl drinnen als auch draußen so effizient wie möglich abläuft.

Ihre Lieferanten sollten segmentiert werden. Auch alle Korrelationen sind zu ermitteln, weil diese zu späteren Erträgen führen und der ganze Prozess mit ihnen beginnt. Wenn man jeden auf derselben Seite hat,  kann eine Lieferkette synchronisiert werden und die Arbeit wird effizienter. Es ist wichtig sicherzustellen, dass sich jeder Beteiligte mit seiner eigenen und spezifischen Rolle in dem ganzen Prozess sehr gut auskennt.

  •  Transparenz gewährleisten

Transparenz  hilft, Entscheidungen auf der Grundlage aller bereitgestellten Informationen zu treffen. Sie möchten keine trüben Informationen, die schwer zu verstehen sind, erhalten oder dass wesentliche Komponenten fehlen. Die Transparenz ist bei der Anwendung des SC-Synchronisierungsansatzes von entscheidender Bedeutung. 

Alle End-to-End-Prozesse sollten verschiedenen Abteilungen zugeordnet werden. Jeder Prozess muss identifiziert und getestet werden, um genaue Vorlaufzeiten erhalten zu können. Dabei sind alle möglichen Faktoren und die bekannten Puffer zu berücksichtigen. Die Daten sollten mit allen Beteiligten geteilt werden, damit die Transparenz der SC-Synchronisierung einfach verbessert wird. Die Transparenz hilft auch bei der Planung anhand der zur Verfügung gestellten Daten. Unklare Informationen erschweren Verständnis und können dazu führen, dass kritische Elemente  übersehen werden.

Um exakte Vorlaufzeiten zu gewährleisten, sollte der gesamte Prozess unter Berücksichtigung aller Abteilungen des Unternehmens schematisch dargestellt werden. Unerlässlich sind auch entsprechende Tests, die alle Faktoren und bereits bekannten Puffer umfassen sollen.  Durch die gemeinsame Nutzung der Daten von allen Beteiligten wird die Transparenz der SC-Synchronisation erhöht.

  •  Echtzeitdaten sammeln

Es ist wichtig zu erklären, wer für die Datenlieferung zuständig ist, wie die gelieferten Angaben zu übernehmen und weiterzuleiten sind, damit alle Beteiligten auf dem gleichen und faktischen Wissensstand sind. Das Sammeln von Echtzeitdaten ist ein zentraler Schritt in der SC-Synchronisierung.

  •  Überwachen, verwalten, implementieren

Diese Prozesse gewährleisten, dass jeder über Abweichungen von dem angenommenen Plan oder über mögliche Störungen in Echtzeit benachrichtigt wird. Dies hilft allen Beteiligten, sich zusammenzuschließen und dort zu handeln, wo es verlangt wird.

  • Evaluieren, anpassen und umarbeiten

Es ist wichtig, dass SC-Synchronisierungsprobleme regelmäßig evaluiert werden. Auf diese Art und Weise kann kontinuierlich beurteilt werden, ob die Produktion betriebsbereit ist und ob der gewählte Kurs fortgesetzt werden soll.

Die Prozesse sollten durch eine Software unterstützt werden, damit die SC-Synchronisation verbessert und auf die nächste Stufe gebracht werden kann. So einer Software kann eine visuelle Beschreibung des gesamten Herstellungsprozesses zur Verfügung stellen und wahrscheinliche Blockaden oder Zonen lokalisieren, in denen die Produktion robuster werden könnte.

Es gibt verschiedene Arten von Software, die unterschiedliche Attribute vorschlagen, z. B. Was-wäre-wenn-Szenarien, Festlegung der Größenplanung, Gantt-Diagramme und vieles mehr.  So kann man Pläne für den Produktionsprozess erfolgreich erstellen.

SCHLUSSFOLGERUNG: Wenn ein Bestandteil  Ihrer Kette ausfällt, treten Fehler auf. Die entstandenen Fehlkalkulationen können letztendlich zusätzliche Kosten für den Kunden bedeuten, daher sollte sichergestellt werden, dass jeder Vorgang in der Lieferkette rechtzeitig synchronisiert wird.

Foto: Pixabay/geralt

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil