Alcott Global, ein Management-Consulting-Unternehmen, das sich auf die Supply Chain- und Logistikbranche konzentriert, ist dabei, einen der bisher größten virtuellen Supply Chain-Gipfel zu organisieren.

Mit mehr als 20 Stunden Inhalt, 50 Hauptrednern und Diskussionsteilnehmern aus der ganzen Welt wird der Gipfel am 16. Juli beginnen und alle Inhalte werden bis zum 31. Juli verfügbar sein. Eine Woche vor der Veranstaltung werden alle Teilnehmer zu individuellen Online-Sitzungen in die Veranstaltungsplattform eingeladen.

Unter dem Motto „Vorbereitung auf den Aufschwung nach COVID-19” werden 12 Diskussionsrunden stattfinden, die sich mit Themen rund um praktische Lösungen für Lieferketten für einen schnellen Aufschwung befassen. Die Themen drehen sich um die Anpassungsfähigketi und Sichtbarkeit der Lieferkette, die Gestaltung der Netzwerkstrategie, das Management von Risiken und Störungen in der Lieferkette, die fortgeschrittene integrierte Geschäftsplanung , die Nutzung von Krisen und Störungen zu Ihrem Vorteil, die Neukonfiguration und Optimierung von Lieferketten, Erfolgsgeschichten globaler Lieferketten und das Treffen der richtigen Entscheidungen in Lieferketten.

Keynote Speakers

Zu den Hauptrednern der Veranstaltung gehören Bjorn Vang Jensen, Global VP Logistics bei Electrolux, Robert Blackburn, Senior Vice President Operations bei Stanley Black & Decker, Inc., Dr. Dirk Holbach, Chief Supply Chain Officer Wasch-/Reinigungsmittel bei Henkel, Sabine Mueller, Chief Executive Officer bei DHL Consulting, Harald Emberger, Chief Supply Chain Officer bei Beiersdorf, und Richard Wilding, Professor für Supply Chain Strategy an der Cranfield School of Management.

Die behandelte Thematik wird sich hauptsächlich auf digitalen Fabriken und Erfolgsfallstudien, Cyberattack und Bestandsgenauigkeit, das Aufbrechen von Betriebssilos mitten in einer Pandemie sowie Modelle zur Finanzierung des globalen Handels konzentrieren.

Registrierung

Die Registrierung für die Veranstaltung begann vor drei Wochen, am 2. Juni, mit über 4.000 Anmeldungen in der ersten Woche. Bis zum 22. Juni haben sich weitere 1.000 Teilnehmer angemeldet. Insgesamt können 25.000 Teilnehmer für die besagte Veranstaltung aufgenommen werden. Wie bereits erwähnt, werden 50 Referenten, mehr als 20 Stunden Inhalt und persönliche Sitzungen für leitende Angestellte zwei Wochen lang online verfügbar sein.

Wenn Sie an der Teilnahme interessiert sind, besuchen Sie folgende Website, um sich zu registrieren: www.alcottglobal.com/virtual-supply-chain-summit-preparing-for-the-recovery-after-covid-19/

Melden Sie sich vor dem 30. Juni an, um einen Rabatt in Höhe von 25% zu erhalten.

Der Gipfel hat die Akkreditierung der International Supply Chain Education Alliance (ISCEA) erhalten, so dass zertifizierte Supply-Chain-Professionals PDUs für die Teilnahme an der Veranstaltung erhalten und später das Teilnahmezertifikats 24 ISCEA-PDUs beantragen können.

Foto: Alcott Global

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil