Wegen Alkoholkonsum während der Ruhezeit verhaftet

Wegen Alkoholkonsum während der Ruhezeit verhaftet

Die Polizei in UK hat einen LKW-Fahrer wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen, obwohl sein Fahrzeug den ganzen Tag am Straßenrand geparkt war. Das hat in vielen sozialen Medien eine große Debatte ausgelöst. Sollte der Alkoholkonsum während der Ruhezeiten strafbar sein?


Aufgrund der langen Parkzeit des LKW gehen viele davon aus, dass der Fahrer seine Ruhezeit einlegte. Wie die meisten Trucker wissen, kann die LKW-Kabine für eine längere Zeit zu einem Zuhause werden. Aus diesem Grund haben viele, unter anderem auch Brummifahrer, die Festnahme als böswillige Polizeiarbeit bezeichnet.

Andere wiederum betonen, dass der Fahrer auf einer öffentlichen Straße und nicht auf einem LKW-Parkplatz geparkt hatte. Und es wäre schwierig zu erkennen, ob er bei Überschreitung des Limits zu irgendeinem Zeitpunkt losfahren würde.

In Reaktion auf den obigen Tweet erklärten manche, dass das Parken über Nacht auf einer öffentlichen Straße in der Straßenverkehrsordnung ohnehin verboten sei.

Dem Tweet der Polizei zufolge fehlen mehr Details, um sich Klarheit über die Festnahme verschaffen zu können. Es wird nicht eindeutig gesagt, dass der Fahrer seine wöchentliche Ruhezeit einlegte. Trans.INFO wird sich mit der Polizei diesbezüglich in Verbindung setzen.

Die Festnahme bleibt jedoch aufgrund der Reaktion in den sozialen Medien höchst umstritten.

Was zählt als Lenkzeit und was als Ruhezeit?

Kurz erklärt nennt man Lenkzeiten grundsätzlich dann, wenn ein Fahrer seinen LKW lenkt. Zu diesen Lenkzeiten sind auch die Standzeiten zu zählen. Das können Wartezeiten an Grenzen oder im Stau sein, an Ampeln oder Bahnschranken. Nach einer bestimmten Lenkzeit muss man eine 45 minütige Ruhezeit, sprich Pause einlegen, danach kann man weiter fahren.

Die Ruhezeiten sind aufgeteilt und sehr komplex, da es Ausnahmeregelungen gibt, die häufig zu Verwirrung führen. Kurz sind das die Stunden, die der Fahrer für sich hat, ohne Verpflichtungen, was den Beruf angeht und laut Gesetz ist ein Alkoholkonsum erlaubt. Es sei denn, man habe im Arbeitsvertrag etwas anderes vereinbart. Natürlich muss der Fahrer vor Antritt einer Weiterfahrt wieder nüchtern sein. Zum Artikel – steigende Problematik von Alkoholkonsum an Rastplätzen.

War die Polizei im Recht und die Festnahme des Fahrers ordnungsgemäß? Teilen Sie uns Ihre Meinung auf Facebook mit.

Foto: Derbyshire Roads Policing Unit

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel