LKW-Fahrer müssen eine Million Euro zahlen

"Dank" tausenden LKW-Fahrern kam letztes Jahr in die Stadtkassen von Köln und Leverkusen ordentlich Geld herein.

LKW-Fahrer müssen eine Million Euro zahlen
Foto: Pixabay/martaposemuckel
Nach Angaben der „Rheinischen Post” haben in den ersten elf Monaten des vergangen Jahres 6559 LKW-Fahrer das Durchfahrtsverbot auf der Rheinbrücke missachtet. Das brachte ordentlich Geld in die Stadtkassen von Köln und Leverkusen herein.  Insgesamt haben die beiden Städte im Jahr 2021 Bußgelder von mehr als zwei Millionen Euro gegen Lastwagenfahrer verhängt: In Leverkusen wurden 5200 Bußgeldbescheide und in Köln 6800 erlassen.

Der wohl spektakulärste Vorfall auf der Rheinbrücke ereignete sich aber im Jahr 2017. Damals raste ein 52-jähriger LKW-Fahrer mit so hoher Geschwindigkeit durch die Schrankenanlage, dass seine Windschutzscheibe dabei riss.  Weit kam er aber nicht. Die Autobahnpolizei beendete die Fahrt des Spaniers in Wermelskirchen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und er musste sich um einen Ersatzfahrer kümmern.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel