Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Die LKW-Waage östlich des Autobahnkreuzes Kassel-West geht bereits heute (11.Januar) um 18 Uhr in Betrieb. Fahrzeuge, die das zulässige Gewicht von 3,5 Tonnen überschreiten und/oder breiter sind als 2,10 Meter, werden ab Kreuz Kassel-West über die A49 bis zum Kreuz Kassel-Mitte zur A7  zwangsumgeleitet. 

Fahrzeuge, die dieses Verbot dennoch missachten, werden hinter dem Kreuz Kassel-West automatisch gewogen und  im Fall einer Gewichtsüberschreitung mittels Ampel und Schranke gestoppt und über eine Behelfsausfahrt abgeleitet, berichtet die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA).

Das Verbot soll voraussichtlich bis Ende April 2019 gelten.

Zuletzt aktualisiert: 11.1.19 15 Uhr 30

 

 

Aus Anlass der Installation der LKW-Waage östlich des Autobahnkreuzes Kassel-West ist es erforderlich, in der Zeit vom 07.01.2019, 00:00 Uhr bis 09.01.2019, 24:00 Uhr und vom 10.01.2019, 22:00 Uhr bis zum 11.01.2019, 04:00 Uhr auch die Richtungsfahrbahn Kassel der A 44 zu sperren.

Wie bereits mitgeteilt, wird bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Bergshäuser Brücke und nach Inbetriebnahme der Weigh-In-Motion-Anlage ab dem 14.01.2019 der Verkehr der A 7 aus Würzburg wieder im Dreieck Kassel-Süd auf die A 44 in Fahrtrichtung Dortmund einstreifig für LKW und PKW über das bereits sanierte Südbauwerk der Bergshäuser Brücke geleitet.

Die Verbindungsrampe von der A 7 aus Hannover zur A 44 in Richtung Dortmund bleibt dagegen weiter gesperrt.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Kassel wird dann mit einem Pkw-Fahrstreifen ebenfalls über das sanierte Südbauwerk geführt. Fahrzeuge, mit einem Gewicht > 3,5 Tonnen, werden am Autobahnkreuz Kassel-West über die A 49 zum Autobahnkreuz Kassel-Mitte zur A 7 umgeleitet. Dazu wird über entsprechende Beschilderung vor dem AK Kassel-West die Weiterfahrt der Fahrzeuge zur Bergshäuser Brücke verboten und dieser Verkehr über die A 49 geführt.

Um die Einhaltung dieses Verbotes zu gewährleisten, wird in der kommenden Woche östlich des Autobahnkreuz Kassel-West die Weigh-In-Motion-Anlage (WIM) aufgebaut.

Diese WIM-Anlage erfasst das Gewicht der Fahrzeuge. Diejenigen, die das zulässige Gewicht von 3,5 Tonnen überschreiten, werden von der Autobahn zwangsabgeleitet.

Quelle: Hessen Mobil

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil