Logistiker rechnen für 2020 mit einer Rezession. Das sind die Ergebnisse einer Umfrage in Rahmen des Agility Emerging Markets Logistics Index. Globale Handelskonflikte sind der Grund für diesen Pessimismus.

Aus der Studie geht hervor, dass 64 Prozent der Befragten in den nächsten 12 Monaten eine Rezession für wahrscheinlich halten, nur 12% blicken optimistisch in die Zukunft. Zugleich gaben 70 Prozent der Befragten  an, dass sie trotz andauerndem Handelskampf zwischen China und USA,  ihre Geschäfte in China fortführen wollen.

Die Befürchtungen einer Rezession sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, insbesondere aufgrund der Unsicherheit über die Auswirkungen des Coronavirus, sagt Essa Al-Saleh, CEO von Agility Global Logistics. Ein positives Zeichen ist jedoch, dass eine große Zahl von Schwellenländern in der Lage war, eine Reihe von Problemen zu bewältigen – politische und soziale Unruhen, strukturelle Probleme, in einigen Fällen sogar internationale Sanktionen.

Zum elften Mal wurde auch im Rahmen des Agility Emerging Markets Logistics Index ein Ranking der 50 weltweit führenden Schwellenmärkte erstellt. In die Top Ten 2020 schafften es: China, Indien, Vereinigte Arabische Emirate, Indonesien, Malaysia, Saudi-Arabien, Katar, Mexiko, Thailand und die Türkei.

Foto:Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil