Amazon investiert seit einiger Zeit intensiv in das Geschäft selbstfahrender Autos. Das Unternehmen hat jüngst ein weiteres Start-up übernommen. Medienberichten zufolge soll der Onlineriese für die Transaktion über eine Milliarde US-Dollar hingeblättert haben.

Amazon hat den Roboterwagen-Entwickler Zoox übernommen. Hinweise auf die Transaktion gab es bereits vor Monaten, offiziell bestätigt wurde die Übernahme aber erst am letzten Freitag. Die finanziellen Detail sind offiziell nicht bekannt, aber Medienberichten zufolge soll der Online-Riese 1,2 Milliarden US-Dollar hingeblättert  haben.

Das amerikanische Start-up Zoox mit Sitz in Kalifornien wurde im Jahr 2014 gegründet und spezialisiert sich auf Technik und Software für selbstfahrende  und emissionsfreie Autos. Das Start-up hat sich als Ziel den Aufbau einer Robotaxi-Flotte gesetzt.

Amazon interessiert sich bereits seit einiger Zeit fürs autonome Fahren. Im Februar 2019 hat das Unternehmen 530 Millionen US-Dollar in das Start-up Aurora  investiert. Die Investitionen könnte aus dem Interesse an der Technik resultieren, die Anwendung in den zukünftige Lieferwagen des Unternehmens finden könnten. Möglich ist aber auch, dass Amazon mit einem Fahrdienst an den Markt gehen will.

Foto:Amazon

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil