In den letzten Wochen hat das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Schwerpunktkontrollen an 41 Kontrollstellen zur Überwachung der Einhaltung der Kabotagebestimmungen durchgeführt. 30 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge halten die Kabotagebestimmungen nicht ein.

Unter die Lupe des BAG, der Polizei und des Zolls wurden vor allem Güter- und Logistikzentren sowie Versandhandelsunternehmen (unter anderem DHL, Hermes, Aldi, die Häfen Magdeburg, Trier) genommen. Einzelne Kontrollen erfolgten in räumlicher Nähe zu den Werken von Mercedes und Bosch.

Nach Angaben des BAG  wurden von insgesamt 982 kontrollierten Fahrzeugen 933 auf die Einhaltung der Kabotagebestimmungen überprüft. Bei 225 dieser Wagen handelte es sich um Kabotagefahrten. In 70 Fällen stellten die Beamten eine Missachtung der Kabotagevorschriften fest, was  mehr als 30 Prozent der kontrollierten Fahrzeuge ausmacht. An Sicherheitsleistungen wurden unter Berücksichtigung aller kontrollierten Rechtsgebiete insgesamt ca. 59.000 € vereinnahmt.

Dem BAG zufolge stehen weitere Kontrollen dieser Art in den nächsten Monaten auf dem Plan.

Foto: Wikipedia

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil