Ein Berufskraftfahrer der zu viele Verkehrsünden begangen hat und zu einem Fahrverbot verurteilt wird, kann noch eine Chance erhallten, wenn er das Gericht überzeugt, dass er durch den Entzug des Führerschein entlassen werden kann.

Das hat das Amtgericht Lüdinghausen entschieden (AZ: 19 Owi 89 Js 1767-07-183/07), so Transaktuell.

 

 

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.transaktuell.de/nachrichten/datum/2010/02/16/probezeit-kann-vor-fahrverbot-schuetzen.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil