Daimler präsentiert den eActros Long Haul

Lesezeit 2 Min.

Zum ersten Mal enthüllt Daimler Truck exklusiv auf der IAA Transportation seine vollelektrische Sattelzugmaschine für den Fernverkehr den eActros Long Haul.

Daimler präsentiert den eActros Long Haul
Quelle: trans.iNFO

Der Langstrecken-E-LKW schafft bis zu 500 Kilometer und soll ab 2024 in Serie gehen.

Weitere Eckdaten:

  • 600 kWh Akkukapazität
  • Heckantrieb mit zwei Motoren an der Hinterachse, die mehr als 600 kW Spitzenleistung und 400 kW Dauerleistung liefern
  • LFP-Batterien mit einer Lebensdauer von 1,2 Millionen Kilometern

Der eActros kommt mit zwei Motoren an der Hinterachse auf eine Spitzenleistung von über 815 PS und damit rund 200 PS mehr als der stärkste Diesel-Actros.

Wichtiges Kriterium ist die Ladedauer – in nur 45 Minuten ist der Akku von 20 auf 80 Prozent geladen, so kann der LKW-Fahrer seine Lenkpause mit der Ladepause verbinden. Aber noch schneller soll der eActros zum Serienproduktionsstart 2024 laden. Dann soll die Implementierung des MSC-Ladestandards abgeschlossen sein. MCS steht für Megawattcharging und damit wird die Ladezeit unter 30 Minuten betragen.

Daimler arbeitet gemeinsam an einer Ladeinfrastruktur mit der Volvo Gruppe und Traton Gruppe.

Neues Antlitz und mehr Radstand

Am einfachsten ist der eActros an der Front zu erkennen. Zudem ist der eActros als Sattelschlepper auch ein wenig länger als der Verbrenner und kommt auf einen 30 Zentimeter längeren Radstand von vier Metern.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel