Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Der von Cushman & Wakefield entwickelte neuste Bericht „DNA of Real Estate” zeigt, dass die Nachfrage nach Logistikflächen an vielen Orten zu einem Anstieg der Mieten führt.

 

In ganz Europa sind Mietsteigerungen und sinkende Kapitalisierungsraten zu beobachten. Im vierten Quartal 2016 sind die Mieten für Logistikflächen europaweit um 0,6% gestiegen (zum Vergleich: die Mietpresie von Büroflächen sind um 0,4% gestiegen, und im Fall von Gewerbeimmobilien gab es sogar einen Rückgang von 0,3%).

Unter allen Märkten war der höchste Anstieg der Mieten (quartalsweise) in Wien zu beobachten, und zwar um 10% (wenn auch von einem relativ niedrigen Niveau), was auf die Inbetriebnahme moderner Logistikanlagen in den Vororten der Stadt und die wachsende Nachfrage nach dieser Art von Flächen zurückzuführen ist. In einigen Regionen Großbritanniens wurden ebenfalls Steigerungen verzeichnet, in Manchester stiegen die Mieten aufgrund der starken Nachfrage der E-Commerce-Betreiber und der der Notwendigkeit, die Versorgungsketten zu verbessern, um 7,1%.

In Deutschland war in den letzten Monaten praktisch keine Preisänderung zu beobachten, aber schon in Ungarn hat der Anstieg 4% überschritten. Die Kapitalisierungsraten für die besten Immobilien sind in den letzten Monaten deutlich unter Druck geraten. Die stärksten Rückgänge gab es in Frankreich und in Deutschland (die Kapitalisierungsraten in diesen Ländern betragen derzeit 6,15%). Der Indikator für Polen (6,75%) ist ebenfalls relativ niedrig, ziemlich deutlich höher (7,75 bzw. 8,75%), sind ähnliche Indikatoren in Budapest und Bukarest.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil