DSV verliert Großauftrag mit Vestas

DSV verliert Großauftrag mit Vestas
windanlage Deutsche Bucht is MHI Vestas’ second offshore wind project in the German North Sea. Its 33 V164-8.4 MW turbines began producing electricity in July 2019, and produce enough energy to power 328,000 German homes.

Der große dänische Windkraftanlagenhersteller Vestas hat den prestigeträchtigen Transportvertrag mit DSV nach nur eineinhalb Jahren gekündigt. Der Grund wird von beiden Unternehmen verschwiegen.

DSV Panalpina war verantwortlich für die Organisation und Durchführung der allgemeinen Fracht- und Spezialprojekttransporte von Vestas weltweit, sowohl für eingehende als auch für ausgehende Transporte. Der Auftrag wurde für einen Zeitraum von drei Jahren an DSV vergeben.

Durch die Kombination des Aufkommens und der Erfahrung von Vestas im Spezialprojekttransport mit der Logistikkompetenz von DSV Panalpina sollte die Partnerschaft die weltweiten Transporte von Vestas vereinfachen und für beide Unternehmen Größenvorteile und Effizienzgewinne generieren. Das ist nun zu Ende und Vestas nutzt mittlerweile anderweitige Dienstleister, berichtet Nieuwsblad Transport. Nennt aber keine konkreten Dienstleister.

Warum platzte der vielversprechende Vertrag?

Branchenspezialisten weisen darauf hin, dass der Mangel an Seekapazitäten wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass Vestas sich von DSV als exklusivem Spediteur für die großen und schweren Frachtsendungen getrennt habe.

Der dänische Spediteur hätte nicht genügend Platz für den Schwertransport von Vestas kaufen können. Auch höhere Frachtraten hätten bei der Aufteilung eine Rolle gespielt. Dadurch wäre das Logistikbudget des dänischen Windkraftanlagenherstellers relativ früh überhöht worden.

Es gibt aber auch Spekulationen in der Branche, dass DSV bei der Anmietung zusätzlicher Charterflüge eine besser bezahlte Fracht als die Projektfracht von Vestas bevorzugt hätte.

Trans.info hat bei beiden Unternehmen nach dem wahren Grund nachgefragt, doch bislang bleibt die Anfrage offen.

Foto: Vestas Media

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel