Duisport prüft Hyperloop-Technologie im Schienenverkehr

Der weltweit größte deutsche Binnenhafen Duisport kooperiert mit dem Entwickler der innovativen Hyperloop-Technologie, dem Start-up Nevomo und möchte den visionären Magnetantrieb Namens MagRail in seine bestehenden Zug-Infrastruktur integrieren.

Duisport prüft Hyperloop-Technologie im Schienenverkehr
Foto: nevomo.tech

Der Duisburger Hafenbetreiber Duisport und Nevomo, der Entwickler der innovativen Hyperloop-Technologie, haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet und wollen gemeinsam die Möglichkeit prüfen, die Kapazität von duisport mit der vom Hyperloop inspirierten MagRail-Technologie, einem Zug mit Magnetantrieb innerhalb der bestehenden Infrastruktur des Hafens zu integrieren, ohne diesen umbauen zu müssen.

„Die MagRail-Technologie von Nevomo ist die perfekte Lösung, um unsere strategischen Ziele zu erreichen und die Effizienz in unserem Hafen zu maximieren.” – sagt Alexander Garbar, Leiter der Abteilung Unternehmensentwicklung und Strategie bei duisport.

Die vollständige Bahn-Infrastruktur des Hafens soll beim Umbau zur MagRail-Technologie beibehalten werden. Duisport möchte höhere Kapazitäten und mehr Flexibilität dank des Netz-Upgrades erreichen, da sowohl Magnetfahrzeuge als auch herkömmliche Züge auf denselben Strecken verkehren werden. Zudem wird ein automatischer Zugbetrieb ermöglicht, ohne dass neue Strecken gebaut werden müssen, heißt es seitens Nevomo.

Wir sind sehr stolz, von duisport als Partner ausgewählt worden zu sein. Dies ist zweifellos die beste Bestätigung für den Nutzen unserer Technologie, die wir vom Markt erhalten können, und die Bestätigung für den großen Bedarf dieser Art von Mobilitätsupgrade. Wir sind sehr motiviert, die Ziele von duisport zu unterstützen, indem wir die MagRail-Technologie in die bestehende Schieneninfrastruktur implementieren, um den täglichen operativen Betrieb des Hafens zu verbessern”, unterstreicht Stefan Kirch, Chief Business Development Officer bei Nevomo.

Nach eignen Angaben präsentierte Nevomo bereits 2019 die erste 1:5-Demoversion seiner Magnetschienen-Technologie MagRail, gefolgt von erfolgreichen Tests ein Jahr später. Im Sommer 2021 begannen dann die Vorbereitungen für die ersten Tests im Maßstab 1:1 auf einer Eisenbahnstrecke in Nowa Sarzyna, Polen. Anfang 2022 wurde der Bau der Zuginfrastruktur abgeschlossen und das Unternehmen begann mit der Installation der Komponenten des MagRail-Systems auf der längsten Teststrecke für passive Magnetschwebebahnen in Europa.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel