Die Vorbereitungen für die Olympischen Sommerspiele, die in vier Jahren in Tokio stattfinden sollen, sind bereits voll im Gange.  Ein Unternehmen hat zum Beispiel beschlossen,  sich um die spirituelle Seite der Fans zu kümmern.

Die Firma kam auf die Idee, einen 25 Tonnen schweren Lastwagen leicht umzuwandeln, so dass er zu einer Moschee auf Rädern wurde. Die Innenräume sind klimatisiert,  haben eine Gesamtfläche von 48 m2 und bieten Platz für 50 Personen. Vor Beginn jedes Gebets werden Gebetsteppiche und ein Platz für rituelle Waschungen zur Verfügung gestellt. Die Kosten für den Bau der fahrenden Moschee belaufen sich auf  900.000. US-Dollar.

Foto:YouTube

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil