Girteka erneuert seine Flotte. Banken aus der Schweiz, Deutschland und UK haben dem Unternehmen ein hohes Darlehen gewährt

Schweizer, deutsche und britische Banken haben einem der größten europäischen Transportunternehmen ein Darlehen von 145 Millionen Euro gewährt. "Das Geld wird in die Erneuerung und Entwicklung der Flotte fließen", berichtet das Transportunternehmen.

Girteka erneuert seine Flotte. Banken aus der Schweiz, Deutschland und UK haben dem Unternehmen ein hohes Darlehen gewährt
Foto: Girteka

Die während der weltweiten Pandemie getroffene Vereinbarung ist ein Beweis für das große Vertrauen in unser Unternehmen”, sagte Tomas Kalvaitis, Manager bei Girteka Logistics.

Koordiniert und garantiert wurde die Transaktion unter anderem von der Credit Suisse, der Bayerischen Landesbank aus Deutschland sowie der DZ Bank, der ING Bank, der Landesbank Baden-Württemberg und der Citibank aus dem Vereinigten Königreich.

Die Darlehen wurden von der internationalen Agentur Euler Hermes und dem niederländischen Unternehmen Atradius Dutch State Business versichert.

Für die Erneuerung und Entwicklung des Fuhrparks

Nach Angaben von Girteka-Vertretern haben die Banken dem Unternehmen die Möglichkeit gegeben, insgesamt mehr als 700 Mio. Euro aufzubringen, aber das Unternehmen wurde auf 145 Mio. Euro beschränkt. Das Unternehmen schließt jedoch die Möglichkeit von Investitionen in der Zukunft nicht aus.

Die Erneuerung und der Ausbau einer so großen Fahrzeugflotte wird wesentlich zu den strategischen Zielen unseres Unternehmens beitragen, eines der besten Logistikunternehmen in Europa zu werden, sagte Tomas Kalvaitis.

Girteka gibt nicht bekannt, wie viele und welche Fahrzeuge das Unternehmen zu kaufen beabsichtigt, teilte aber mit, dass es „mit den Herstellern von DAF-Zugmaschinen und Schmitz Cargobull-Anhängern zusammenarbeitet”.

Girteka Logistics verfügt derzeit über eine Flotte von über 7.400 Zugmaschinen. Die meisten Fahrzeuge sind weniger als zwei Jahre alt.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht