Hapag-Lloyd übernimmt Afrika-Spezialist NileDutch

Nach der Unterzeichnung eines Kaufvertrags im März hat Hapag-Lloyd nun auch formell alle Anteile des Unternehmens erworben, nachdem alle zuständigen Kartellbehörden der Transaktion zugestimmt hatten.

Hapag-Lloyd übernimmt Afrika-Spezialist NileDutch
Hapag-Lloyd

Die Übernahme stärkt Hapag-Lloyd’s Position im afrikanischen Markt. Mit zehn Liniendiensten sowie rund 35.000 TEU Transportkapazität und einem Containerbestand von rund 80.000 TEU verbindet das NileDutch Europa, Asien und Lateinamerika mit dem westlichen und südlichen Afrika.

Wir freuen uns sehr über den Abschluss der Transaktion und darauf, gemeinsam mit unseren neuen Kolleginnen und Kollegen das enorme Potenzial zu erschließen, das Afrika zu bieten hat. Mit dem Eintritt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von NileDutch in unser Unternehmen erhöht Hapag-Lloyd sein Personal vor Ort in Afrika deutlich. Wir freuen uns, die rund 320 Frauen und Männer von NileDutch in der Hapag-Lloyd-Familie begrüßen zu dürfen , erklärt Rolf Habben Jansen, CEO von Hapag-Lloyd.

Abhängig von den Marktbedingungen streben Hapag-Lloyd und NileDutch an, wesentliche Teile ihres Geschäfts bereits im späteren Verlauf des Jahres 2021 zu integrieren, um ihren Kunden so bald wie möglich die gesamten Vorteile des kombinierten Netzwerks anbieten zu können. Die vollständige geschäftliche Integration wird voraussichtlich bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

 

Foto:Hapag-Lloyd

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel