In britischen Supermärkten gibt es Pappbilder statt Lebensmittel

Großbritannien kämpft mit den Folgen des Fahrermangels. Nach einer Treibstoffknappheit steht das Land nun vor einer Nahrungsmittelkrise.

In britischen Supermärkten gibt es Pappbilder statt Lebensmittel
In der obersten Reihe des Gemüseregals werden bedruckte Kartons statt echter Waren verwendet. ©Twitter/B_E_Andre

Leere Regale? Britische Supermärkte haben sich etwas einfallen lassen, denn Pappbilder von Gemüse, Obst und anderen Produkten füllen Lücken, die der Nahrungsmangel hinterlassen hat.

Die Nahrungsmittel hätten ausgestellt werden sollen, haben es aber nie in den Laden geschafft, wegen des akuten Fahrermangels in UK.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel