Der neue, unrühmliche Rekord hinsichtlich einer LKW-Überladung wurde von einem ukrainischen Fahrer gebrochen. Diesmal wurde der Anhänger um sogar 162 Tonnen überlastet. Unmöglich, aber wahr!

Im Gebiet von Odessa haben Polizeibeamte einen Lastwagen angehalten, der eine Ladung nach Iwano-Frankivsk, eine Stadt in der Westukraine, 130 Kilometer von Lviv, beförderte. Laut der Presseagentur Ukrainian Information Service belif sich allein das Gewicht der Ladung auf 202 Tonnen. Wenn man bedenkt, dass es in der Ukraine eine Belastungsgrenze für Straßen von bis zu 40 Tonnen gibt, bedeutet dies, dass das Fahrzeug um bis zu 162 Tonnen überladen wurde!

Der bisherige Rekordhalter in der Ukraine wurde somit  um 115 Tonnen überboten.

Eine wahre Plage unvernünftiger Fahrer und Frachtführer

Obwohl die Fahrer versuchen, gegen die Plage überlasteter Fahrzeuge in der Ukraine anzukämpfen (letztes Jahr organisierte eine Gruppe von LKW-Fahrern eine Aktion, im Rahmen der LKW zwangsweise gewogen wurden), kommt es immer wieder zu Verstoßen.

Zufolge den Angaben der Straßenverkehrsdienste ist jeder zehnte Anhänger in der Ukraine überlastet. Seit Anfang des Jahres haben die Fahrer bereits 6 Millionen Griwna (rund 200 Tausend Euro) für das Überladen von Fahrzeugen bezahlt.

Foto: Trans.INFO

 

 

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil