Schockierender Konvoi mit zertrümmerten Einsatzfahrzeugen. Worum geht es bei der Kampagne?

Lesezeit 2 Min.

Mit dem Sommerferienbeginn in Frankreich und dem zunehmenden Verkehrsaufkommen auf den Straßen haben der Autobahnbetreiber VINCI Autoroutes und die Stiftung VINCI Autoroutes eine Kampagne unter dem Motto "Quand allez-vous percuter ?" übersetzt "Wann werden Sie aufprallen?" gestartet. Mit dieser aussagekräftigen Botschaft soll die Öffentlichkeit auf das Ausmaß der Unfälle mit Einsatzfahrzeugen (Straßendienste, Polizei usw.) auf den Autobahnen aufmerksam gemacht und an die Notwendigkeit erinnert werden, eine Rettungsgasse zu bilden.

Schockierender Konvoi mit zertrümmerten Einsatzfahrzeugen. Worum geht es bei der Kampagne?
Foto: Facebook.com VINCIAutoroutes

Hinter der schockierenden Kampagne stehen besorgniserregende Statistiken: Im Durchschnitt werden jede Woche zwei Einsatzwagen bei Unfällen, die durch Kollisionen verursacht werden, zu Schrott gefahren. Im Rahmen der Kampagne wird ein LKW-Konvoi mit insgesamt 18 verunglückten Einsatzfahrzeugen die Autobahnen in Frankreich befahren.

Trotz zahlreicher Aufklärungs- und Erinnerungskampagnen über die Bedeutung der Einhaltung einer Rettungsgasse und des richtigen Abstands bei der Annäherung an Einsatzfahrzeuge auf der Autobahn (Straßendienst, Polizei usw.) sind seit Anfang des Jahres auf allen französischen Straßen und Autobahnen vier Beamten ums Leben gekommen. – wie der französische Autobahnbetreiber VINCI Autoroutes erläutert. Das Unternehmen hofft, dass die Schrottautos die Vorstellungskraft der Autofahrer anregen werden.

Der Zeitpunkt für den Start der Kampagne ist kein Zufall. Am 1. Juli, dem Vorabend des Beginns der französischen Sommerferien, machte sich ein ungewöhnlicher Konvoi auf den Weg durch das Land. Ziel ist es, dass die Beamten die auf der Autobahn im Einsatz sind zu schützen und ihnen eine entsprechende Verkehrssicherheit gewährleistet.

Rast der Schrottwagen auf Parkplätzen

Die Aktion begann auf dem Rastplatz Saint-Rambert-Ouest (in Richtung Lyon-Marsilles), wo 6 Lastwagen mit jeweils 3 liegengebliebenen Bussen 3 Tage verbrachten. Den ganzen Juli über wird der Konvoi auf den VINCI Autoroutes-Autobahnen unterwegs sein (Konvoiroute auf der Karte unten) und auf Parkplätzen halten, wo die Reisenden während einer Fahrtunterbrechung die Folgen von Unachtsamkeit sehen können und was es bedeutet, wenn ein Fahrzeug auf ein anderes Fahrzeug auffährt.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel