Das Jahr 2020 war gekennzeichnet durch schwache Monate im ersten Halbjahr und einem starken zweiten Semester. Kühne+Nagel erzielte in diesem Umfeld ein bemerkenswert gutes Ergebnis. Operativ lag es leicht über Vorjahr; der Reingewinn verringerte sich gegenüber 2019 nur wenig.

Kühne+Nagel-Gruppe CHF Mio.

GJ 2020

GJ 2019

Δ

Q4 2020

Q4 2019

Δ

Nettoumsatz

20.382

21.094

-3,4%

5.543

5.256

5,5%

Rohertrag

7.475

7.981

-6,3%

1.959

1.992

-1,7%

EBITDA

1.920

1.829

5,0%

521

488

6,8%

EBIT

1.070

1.061

0.8%

280

267

4,9%

Reingewinn

789

800

-1,4%

214

202

5,9%

Free Cash Flow

1.453

1.138

27,7%

642

521

23,2%

*Vorschlag an die Generalversammlung vom 4. Mai 2021

Der Nettoumsatz lag mit CHF 20,4 Mrd. im Gesamtjahr 2020 durch die tieferen Volumina im ersten Halbjahr leicht unter dem Wert von 2019; der EBIT hingegen war mit CHF 1,1 Mrd. fast einen Prozentpunkt höher. Währungsschwankungen hatten mit jeweils -6% einen deutlich negativen Effekt auf den Nettoumsatz und den EBIT. Der Free Cash Flow stieg um 27,7%.

Dr. Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG, sagt:

Im vergangenen Jahr haben wir unter Beweis gestellt, was den Erfolg von Kühne+Nagel ausmacht: Innerhalb kürzester Zeit haben wir unser Geschäft dem volatilen Marktumfeld angepasst. Wir haben Neugeschäft gewonnen und konnten uns gleichzeitig als verlässlicher und verantwortungsvoller Partner unserer Kunden und Zulieferer positionieren.”

Seefracht

CHF Mio.

GJ 2020

GJ 2019

Δ

Q4 2020

Q4 2019

Δ

Nettoumsatz

7.091

7.457

-4,9%

1.928

1.824

5,7%

Rohertrag

1.417

1.539

-7,9%

366

366

EBIT

423

456

-7,2%

119

99

20,2%

Die Ergebnisentwicklung der Seefracht verzeichnete in der zweiten Hälfte 2020 eine sehr erfreuliche Trendwende gegenüber dem ersten Halbjahr. Besonders im vierten Quartal war die Verbesserung auf die wieder gestiegene Nachfrage von Kunden aus dem Mittelstand sowie auf die Zunahme von Importen aus Asien nach Europa und Nordamerika zurückzuführen.

Das Containervolumen betrug im Jahr 2020 4,5 Mio. TEU. Der Nettoumsatz des Geschäftsbereichs lag bei CHF 7,1 Mrd. und der EBIT bei CHF 423 Mio. Die Conversion Rate erreichte 29,9%.

Im Seefrachtbereich wurden das Angebot, den CO2-Ausstoss der Transporte zu neutralisieren, von den Kunden gut angenommen. Zudem wurde die Onlineplattform Seaexplorer weiterentwickelt: Sie bietet nun Details zu den CO2-Emissionen jedes Dienstes und jeder Hafenverbindung.

Luftfracht

CHF Mio.

GJ 2020

GJ 2019

Δ

Q4 2020

Q4 2019

Δ

Nettoumsatz

5.194

4.653

11,6%

1.491

1.150

29.7%

Rohertrag

1.331

1.317

1,1%

374

320

16,9%

EBIT*

505

329

53,5%

155

66

134,8%

*beinhaltet einen positiven Einmaleffekt in der Höhe von CHF 63 Mio. in Q3 2020 und einen negativen von CHF 14 Mio. in Q4 2019.

Die Luftfracht hat sich als die bevorzugte Transportlösung in der Bewältigung der Covid-19-Krise erwiesen. Die grosse Nachfrage nach der Expertise von Kühne+Nagel in den Bereichen Pharma und systemrelevante Güter hat zu hervorragenden Ergebnissen geführt.

Im Gesamtjahr 2020 verbesserte sich der Nettoumsatz um 11,6% auf CHF 5,2 Mrd. und der EBIT um 53,5% auf CHF 505 Mio. gegenüber dem Vorjahr. Die Conversion Rate erreichte 37,9%. Insgesamt lag das Luftfrachtvolumen bei 1,4 Mio. Tonnen (12,8% unter Vorjahr) und im vierten Quartal mit 392.000 Tonnen 7,5% unter der Vorjahresperiode.

Mit dem Net Zero Carbon-Programm ist Kühne+Nagel ein Vorreiter bei klimafreundlichen Logistikdienstleistungen. Für Sendungen, die im Auftrag von Kühne+Nagel geflogen werden, wird seit Januar 2021 auf der Luftfrachtroute Los Angeles – Amsterdam hundertprozentiges Sustainable Aviation Fuel (SAF) eingesetzt.

Landverkehre

CHF Mio.

GJ 2020

GJ 2019

Δ

Q4 2020

Q4 2019

Δ

Nettoumsatz

3.222

3.586

-10,2%

842

904

-6,9%

Rohertrag

1.089

1.121

-2,9%

277

275

0,7%

EBIT

62

78

-20,5%

24

16

50,0%

In den Landverkehren war das vierte Quartal 2020 von einer deutlichen Steigerung der Sendungszahlen gegenüber dem Vorquartal geprägt. Insbesondere die Nachfrage nach nationalen Transportkapazitäten in Europa lag auf Vorkrisenniveau. In Nordamerika blieb die Nachfrage für sämtliche Produktsegmente, mit der Ausnahme von Pharma & Healthcare sowie E-Commerce, deutlich hinter dem Vorjahr; im letzten Quartal war jedoch eine weitere Marktbelebung erkennbar.

Der Nettoumsatz des Geschäftsbereichs lag im Jahr 2020 bei CHF 3,2 Mrd. und der EBIT bei CHF 62 Mio.

Die von Kühne+Nagel entwickelte IT-Plattform Your Easy Brexit Solution ermöglicht einen ununterbrochenen Warenversand von und nach Grossbritannien. Mit dieser digitalen Lösung können Kühne+Nagel-Kunden Zollprozesse automatisiert abwickeln, inklusive der Dokumentenprüfung vor dem physischen Warentransport.

Kontraktlogistik

CHF Mio.

GJ 2020

GJ 2019

Δ

Q4 2020

Q4 2019

Δ

Nettoumsatz

4.875

5.398

-9,7%

1.282

1.378

-7,0%

Rohertrag

3.638

4.004

-9,1%

942

1.031

-8,6%

EBIT*

80

198

-59,6%

-18

86

-120,9%

*beinhaltet netto negative Einmaleffekte in der Höhe von CHF 42 Mio. im Geschäftsjahr 2020 (Q4 2020: CHF 46 Mio.) u.a. aus der Veräusserung eines Teils der Kontraktlogistikaktivitäten in Grossbritannien. Im Geschäftsjahr 2019 sind im EBIT positive Einmaleffekte von CHF 66 Mio. (Q4 2019: CHF 43 Mio.) enthalten.

Die Kontraktlogistik erzielte Marktanteilsgewinne in den Bereichen Pharma & Healthcare sowie im E-Commerce-Fulfilment und Produktivitätssteigerungen.

Der Nettoumsatz des Bereichs lag im Geschäftsjahr 2020 bei CHF 4,9 Mrd. und der EBIT bei CHF 80 Mio. Bereinigt um ausserordentliche Effekte in 2019 und 2020 sank der EBIT um 7,6%.

Die integrierten Logistikdienstleistungen (4PL) waren in 2020 besonders gefragt. An acht globalen Standorten mit KN Control Towers entwickeln und betreiben Spezialisten Lösungen für flexible und effiziente Lieferketten. So können Kosten, Durchlaufzeiten und Lagerbestände der Kunden auch in volatilen Zeiten optimiert werden.

Regionale Ergebnisse

CHF Mio.

Nettoumsatz GJ 2020

Anteil am Nettoumsatz der Gruppe

EBIT GJ 2020

Anteil am EBIT der Gruppe

Europa, Naher Osten und Afrika

12.432

61,0%

444

41,5%

Nord- und Südamerika

5.457

26,8%

308

28,8%

Asien-Pazifik

2.493

12,2%

318

29,7%

Dividende

Der Verwaltungsrat schlägt der am 4. Mai 2021 stattfindenden Generalversammlung eine Dividende von CHF 4,50 pro Aktie vor.

Kommentar des Verwaltungsratspräsidenten

Dr. Jörg Wolle, Präsident des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG:

Wir konnten das Jahr 2020 mit einem operativen Rekordergebnis abschliessen – dies zeigt, wie stark und krisenfest unser Unternehmen ist. Kühne+Nagel steht für unternehmerischen Weitblick, Dynamik und ein hoch motiviertes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich ganz in den Dienst unserer Kunden und Geschäftspartner stellen. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Restrukturierung der Kontraktlogistik sind wir für eine weiterhin positive Entwicklung bestens gerüstet. Im Hinblick auf die weltweit am schnellsten wachsende Wirtschaftsregion Asien ist die Ankündigung der Übernahme von Apex Logistics im Februar 2021 ein bedeutender Meilenstein. Der Verwaltungsrat blickt zuversichtlich auf das Geschäftsjahr 2021.”


Geschäftsbericht 2020

Weitere Informationen zum Jahresergebnis sowie der Geschäftsbericht 2020 sind auf der Website von Kühne+Nagel unter https://2020-annual-report.kuehne-nagel.com/ einsehbar.


Foto: Kuehne+Nagel

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil