LIQUIND 24/7 und EnviTec Biogas unterschreiben Liefervertrag für Bio-LNG

LIQUIND 24/7 und EnviTec Biogas unterschreiben Liefervertrag für Bio-LNG

LIQUIND 24/7 wird ab Herbst 2022 Bio-LNG aus einer neuen Verflüssigungsanlage der EnviTec Biogas AG in Güstrow beziehen und an den eigenen Tankstellen in Deutschland anbieten

Liquind 24/7 und EnviTec Biogas haben einen Vertrag über den Kauf von Bio-LNG unterschrieben. Das Bio-LNG wird in einer neuen Verflüssigungsanlage hergestellt, die EnviTec an einem Standort in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern errichten wird. LIQUIND wird die Transportlogistik organisieren und das Bio-LNG über das eigene Tankstellennetz den Kunden aus dem Schwerlastverkehr zur Verfügung stellen.

EnviTec betreibt bereits eine Biogaserzeugungs- und aufbereitungsanlage am Standort Güstrow und wird das vor Ort aufbereitete Biomethan ab Herbst 2022 für die Verflüssigung nutzen. Dementsprechend erfreut zeigt sich Olaf von Lehmden, CEO von EnviTec Biogas:

Wir erschließen durch dieses Projekt nicht nur für uns ein neues Geschäftsfeld, sondern leisten damit auch Pionierarbeit für die Verkehrswende in Deutschland. Durch den Einsatz von Bio-LNG besteht die Möglichkeit, die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor gegenüber ölbasierten Kraftstoffen nochmals deutlich zu reduzieren. Noch dazu verfügt Bio-LNG über eine funktionierende Infrastruktur, wohingegen die stark propagierte E-Mobilität und Wasserstoff noch weiter zu entwickeln sind. Bis diese Alternativen geschaffen werden, vergeht kostbare Zeit. Hier kann und muss aus unserer Sicht die bereits vorhandene Infrastruktur von CNG- und LNG-Tankstellen Abhilfe schaffen. Gemeinsam mit LIQUIND als Partner für die Inverkehrbringung an den Tankstellen können wir damit einen signifikanten Beitrag zur Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs leisten.”

Für LIQUIND stellt das Projekt einen wichtigen Meilenstein für die Zukunftsstrategie des Unternehmens dar. Bis 2025 sollen alle LNG-Mengen, die an den aktuell vorhandenen 14 Tankstellen und zukünftigen Installationen vertankt werden, aus nachhaltigen Quellen stammen. Ziel ist es den CO2-Ausstoß gegenüber herkömmlichen Dieselkraftstoffen, um nahezu 100% zu reduzieren. Dazu äußert sich Christian Schneider, Geschäftsführer von LIQUIND:

Wir freuen uns über den Start der Kooperation bei diesem wichtigen Thema und unterstreichen damit unser Bekenntnis zum Aufbau einer nachhaltigen Treibstoffinfrastruktur in Deutschland. Das Bio-LNG aus diesem und weiteren Projekten ermöglicht es, dass unsere Kunden ihre Fahrzeuge noch umweltfreundlicher betreiben und das bei gleichbleibend hoher Qualität und Versorgungssicherheit.”

Foto: LIQUIND LNG truck fuelling station

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht