Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Laut Bundesrat soll die Lärmbelastung durch den Güterverkehr stark reduziert werden.

Bürger, die von Lkw-Lärm betroffen sind, klagen oft über Schlafstörungen und eine geminderte Lebensqualität. Die Länderkammer hat in Berlin darüber beraten wie man die Situation verbessern könne.

Die Speditionen sollen gezielt durch einen Bonus animiert werden, den sie pro gefahrenen Kilometer erhalten, wenn ihr Lkw bestimmte Schallgrenzen nicht überschreitet .Dies kann zum Beispiel durch die Umrüstung auf geräuscharme Bremsen möglich werden. Dieser Bonus soll ab Dezember 2011 gelten und 1,1 Cent pro Achse und Kilometer betragen. Nicht ausgeschlossen sind weitere Förderungen bei weiterer Geräuschreduzierung.

Wichtig ist , dass es sich für die Unternehmer lohnt ihren Fuhrpark geräuschärmer zu gestalten.

Schön ist, dass die für den Bonus verwendeten Steuergelder den Bürgern direkt zugute kommen.

Autor: Koliński Peter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/kurz-vermeldet-28-september-2010-971784.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil