Ist eine Lösung des Problems in Sicht? Wie das aktuelles Whitepaper von KRAVAG und BGL zeigt, reicht allein der Ausbau öffentlicher Parkplätze nicht aus. Bis zum Jahr 2023 fehlen in Deutschland entlang der Autobahnen und Bundesstraßen pro Nacht rund 40.000 Lkw-Parkplätze.

Gestern erschien das Whitepaper von KRAVAG Truck Parking, indem wir eine ausführliche Analyse der Situation nachlesen können. Der Bundesverband Güterverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und der Universität Duisburg-Essen bringen gemeinsam mit KRAVAG das Problem auf den Punkt.

Aktuell: Wo liegt das größte Problem?

Das Problem liegt offen auf der Hand. Wir haben Platzmangel! Der Logistikverkehr wird in den kommenden Jahren auf den Straßen zunehmen und das Problem wird sich verstärken. Auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer wird dies spürbar sein. Man muss bedenken, dass Fernfahrer die gesetzlichen Lenkzeiten einhalten müssen. Hinzu kommt Stress bei der Parkplatzsuche und Angst vor Frachtdieben.

Die Abbildung zeigt den LKW-Platzmangel auf den Autobahnen.

-
+

Zusätzliche innovative Konzepte sind gefragt – und Unterstützung durch die Bundesregierung. Wie viele Parkplätze entstehen müssen und wie viel diese Investition kosten wird, veranschaulicht die folgende Abbildung.

-
+

Wichtig: Ausgeruhte Lkw-Fahrer erhöhen die Verkehrssicherheit

Als Versicherer sehen wir jeden Tag die Folgen der Parkplatz-Not: Die Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer müssen viel zu lang nach einem Platz für die Nacht suchen, es drohen Lenkzeitverstöße, Übermüdung und Unfälle. Auf Parkplätzen abseits der Autobahnen steigt außerdem die Gefahr von Ladungsdiebstählen“, erklärt Jan Dirk Dallmer

-
+

Zukunft: Lösung in Sicht ?

Obwohl der Bund neue Park- und Rastanlagen plant, wird sich die Situation in den kommenden Jahren weiter verschärfen, da immer mehr Güter auf der Straße transportiert werden. Deshalb begrüßen KRAVAG und BGL ein geplantes Förderprogramm des Bundes, das private Initiativen zur Schaffung neuen Lkw-Parkraums unterstützt. Knapp 100 Millionen Euro nimmt das Bundesverkehrsministerium dafür in den kommenden drei Jahren in die Hand.

Das KRAVAG Truck Parking Whitepaper zum Herunterladen

Foto: Kravag/Pixabay

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil