In Großbritannien werden in Transportunternehmen zahlreiche Kontrollen durchgeführt. Bisher wurden etwa 300 abgasmanipulierte Lkw gefunden, berichtet das Online-Portal eurotransport.de.

Die betroffenen Unternehmen haben jetzt zehn Tage Zeit, um das Abgassystem wiederherzustellen, sonst droht ihnen eine Strafe in Höhe von knapp 340 Euro und eine Stilllegung des Fahrzeugs.

Insgesamt wurden von August bis November 2017 fast 4000 Lastwagen untersucht, teilte die staatliche Behörde Driver and Vehicle Standards Agency (DVSA) mit. Jeder zwölfte der untersuchten Lkw war betroffen.

„Die DVSA arbeitet mit Behörden in ganz Europa zusammen, damit auch alle Verstöße nicht-britischer Transportunternehmen in den Ländern ihres Unternehmenssitzes geahndet werden”, warnt die Behörde.

Weitere Kontrollen

Zur Zeit finden Kontrollen in mehr als 100 Unternehmen statt, die Flotten von bis zu 80 Fahrzeugen betreiben.

Die Zahl der Kontrollen soll im Frühjahr erhöht werden. „Schlechte Luft ist das größte Umweltrisiko für die öffentliche Gesundheit im Vereinigten Königreich. Wir haben uns verpflichtet, gefährliche Laster von britischen Straßen zu holen“, betont die Behörde.

Foto: Twitter/DVSA

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil