Vom 24. April können in der spanischen Hauptstadt Fahrzeuge nur mit einer Öko-Plakette unterwegs sein. Bis vor kurzem war jedoch unklar, ob diese Anforderungen auch für Fahrzeuge aus dem Ausland gelten würden. Die Stadtverwaltung hat nun offiziell dazu Stellung genommen.

Die neuen Maßnahmen haben nicht nur bei den ausländischen Transportunternehmen, sondern auch bei den Spaniern selbst für viel Verwirrung gesorgt. Tausende Fragen zu der Plakette legten das DGT-Telefoninformationssystem lahm.

Am Tag des Inkrafttretens der neuen Vorschriften war noch nicht bekannt, ob auch ausländische Fahrzeuge betroffen sein werden. Laut einem Eintrag auf der offiziellen Webseite der Stadt ist nun aber klar, dass  außerhalb von Spanien zugelassene Fahrzeuge, deren Autokennzeichen nicht im DGT-Register (General Road Traffic Directorate) verzeichnet ist, keine Öko-Plakette beantragen müssen, um in die Hauptstadt zu gelangen .

Foto: Pixabay/NakNakNak

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil