Provisorische Unterkünfte, Baracken und Zelte der Migranten wurden am Montag mit Hilfe von Bulldozern und Einsatzkräften eingerissen. 


In Calais hat gestern die Räumung des Flüchtlingslagers begonnen, in dem zuletzt bis zu 10 000 Menschen in Zelten und Hütten lebten. Sie sollten eigentlich nach Grossbritannien, werden jetzt aber auf ganz Frankreich verteilt.

Die Präfektur der nordfranzösischen Hafenstadt rechnet mit einer mehrwöchigen Dauer der Räumung. Für alle, die ihre Unterkunft verlieren, soll ein neuer Platz gefunden werden, wie ein Sprecher der Präfektur am Montag sagte. 

Am Montag wurden bereits rund 2000 Migranten geräumt, wie die französischen Behörden am Abend mitteilten. Die Flüchtlinge werden mit Bussen auf Aufnahmezentren im ganzen Land verteilt. Laut Angaben der Behörden befinden sich zurzeit etwa 7000 Menschen im Camp, wobei Hilfsorganisationen von etwa 10.000 Migranten in Calais ausgehen.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil