Im Januar dieses Jahres ist das Königreich Saudi-Arabien der Gruppe von mehreren Dutzend Ländern beigetreten, in denen das Carnet TIR für den Gütertransport verwendet werden kann.

Saudi-Arabien hat das TIR-Abkommen am 23. Januar ratifiziert. Die TIR-Garantie wurde auf 100.000 Euro festgelegt. Die Saudis hoffen, dass dieser Schritt die strategische Position ihres Landes als regionalen Logistikhub für Handel und Transit stärken wird.

Dank der Einführung des Carnet TIR ist Saudi-Arabien dem global verbindlichen Zolltransit- und -garantiesystem mit 76 Mitgliedsländern  beigetreten. Das Land wird dadurch auch zu einer wichtigen Kommunikationsdrehscheibe für drei Kontinente – Europa, Afrika und Asien.

Die Formalitäten im Zusammenhang mit dem TIR-Verfahren können in 9 Zollbehörden erledigt werden: im Hafen von Jeddah Islamic, im Hafen von Al Raqa’i, im Hafen von King Abdulaziz, im Hafen von Al Batha, im Trockenhafen von Riad, im Hafen von Halat Ammar, im Hafen von Al Hadithah, im Hafen von Duba und im Hafen von Al Khafji.

Foto: Pixabay/SofiLayla Pixabay License

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil