Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute die Geschäftsführung der neuen Autobahn GmbH des Bundes vorgestellt. Seit dem 1.3. 2019 im Amt sind: Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung, Anne Rethmann, Geschäftsführerin Finanzen, und Gunther Adler, Geschäftsführer Personal. Dienstsitz der Geschäftsführung ist Berlin.

13.000 Kilometer Autobahn werden künftig zentral in einer Hand vom Bund verwaltet. Mit einem starken Führungs-Trio gehen wir nun in die entscheidende Phase hin zur Autobahn GmbH des Bundes. Die neue Geschäftsführung ist mit ausgezeichneten Persönlichkeiten ideal besetzt, um gemeinsam mit den Autobahn-Profis in den Regionen die größte Reform in der Geschichte der Autobahnen umzusetzen, so Scheuer.

Die Autobahn GmbH übernimmt ab 1.1.2021 von den Ländern Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung und Finanzierung sowie die vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen und Bundesfernstraßen.

Unsere Aufgabe ist es, gute Autobahnen bereitzustellen und gleichzeitig die Mobilität der Zukunft mitzugestalten. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer übergeordneten Netzplanung und der Verringerung von Staupotenzialen, sagte Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH des Bundes.

Die Autobahn GmbH des Bundes wurde am 18.9.2018 gegründet. Seitdem wird Schritt für Schritt Personal aufgebaut. Die Gesellschaft wird rund 13.000 Kilometer Autobahn verwalten. Im Fokus stehen dabei Qualität, Effizienz und Innovation. Die privatwirtschaftlich organisierte GmbH bleibt zu 100 Prozent in staatlicher Hand und wird durch einen Aufsichtsrat und das Fernstraßen-Bundesamt kontrolliert. Die Reform wurde von Bund und Ländern im Zuge der Neuordnung des Bund-Länderfinanzausgleichs beschlossen.

Foto: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil