Klima.Metrix ist ein in Deutschland ansässiges Technologie-Start-up, welches  aus vorhanden Unternehmensdaten den CO2-Footprint nach gängigen Standards  wie dem Greenhouse Gas Protokoll oder der ISO 14064 errechnet. Als Investor und Mit-Initiator konnte das junge Unternehmen Seriengründer Burckhardt Bonello vom Company Builder Foundfair für sich gewinnen.

Nach eigenen Angaben bietet Start-up Klima.Metrix eine „SaaS-Lösung, mit der Konzerne und mittelständische Unternehmen  aus vorhandenen Unternehmensdaten automatisiert den CO2-Fußabdruck berechnen”. Die Softwarelösung basiert auf gängigen Standards, wie  das Greenhouse Gas Protokoll oder die ISO 14064 und erlaubt es alle Klimadaten, die Unternehmen benötigen oder gesetzlich vorweisen müssen, zu ermitteln.

Als Investor und Mit-Initiator konnte das junge Unternehmen bisher Seriengründer Burckhardt Bonello vom Company Builder Foundfair für sich gewinnen. Gespräche mit anderen Investoren sind am Laufen.

Mithilfe von Technologie können wir beispielsweise aufwendige Eingabeprozesse ersetzen. Sowohl die notwendigen unternehmensspezifischen Daten wie auch entsprechende Emissions-Referenzwerte z.B. vom Umweltbundesamt liegen bereits vor. Die Herausforderung ist, diese Daten zu harmonisieren und zugänglich zu machen. Neben regelbasierten Systemen spielen auch Maschine-Learning Prozesse eine Rolle, Max Winkler, CEO und Head of Tech.

Foto:Klima.Metrix

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil