In den Ausernandersetzungen wegen der Verlängerung  Stadtautbahn A100  fordert Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine schnelle Entscheidung des Berliner Senats.

Er drohte in einem Interview mit der "Berliner Morgenpost" das er den bereits bewillligten Anteil des Bundes von 400 Millionen Euro zu streichen würde.

Eine Abstimmung der Bevölkerung so wie sie von der Berliner CDU vorgeschlagen wurde kritisierte er harsch.Entscheidungen dieser Art seinen ihm vorbehalten.

Bis auf weiteres bleibt die Enscheidung abzuwarten.

 

 

 

Autor: Koliński Peter

Ursprung: http://www.verkehrsrundschau.de/kurz-vermeldet-10-november-2010-984633.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil