Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Ab dem 1. Juli wird die Maut in Deutschland auf alle Bundesstraßen ausgeweitet. Aufgrund dessen hat Toll Collect im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur das Lkw-Mautsystem weiterentwickelt und technisch optimiert.

In der Praxis heißt das, dass ab dem 1. Juni auf dem OBU-Display neue Gewichtsklassen sichtbar sein werden:

< 7,5 Tonnen

≥ 7,5 Tonnen – 11,99 Tonnen

≥ 12 Tonnen – 18 Tonnen

> 18 Tonnen

Bisher gab es zwei Gewichtskategorien: mautfrei für Fahrzeuge mit einem zulässigem Gesamtgewicht bis zu 7,5 Tonnen – und mautpflichtig für Fahrzeuge mit einem zGG größer/gleich 7,5 Tonnen. Laut Toll Collect gelten zur Zeit noch die aktuellen Tarife und somit wird die falsche Auswahl und Einstellung einer der Gewichtsklassen zwischen 7,5 Tonnen und >18 Tonnen nicht geahndet.

Änderungen des Bundesfernstraßenmautgesetzes

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur plant das Bundesfernstraßenmautgesetz dementsprechend zu ändern und anzupassen. Für diesen Zweck hat Toll Collect ein Wegekostengutachten erstellt, das helfen soll, die Mautsätze besser zu definieren. Die Gesetzesänderung kann auch neue Mitwirkungspflichten für Fahrer mit sich bringen.

Foto: Toll Collect

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil