Es wird neue Dienste auf der Plattform des amerikanischen Riesen geben. Eine davon wird die Möglichkeit sein, Pakete über Uber zu versenden.

Die polnischen Medien vergleichen das neue Angebot von Uber mit den Schaffnerdiensten der Bahn. Der Service ist bereits in 25 Städten auf der ganzen Welt verfügbar und bald soll er in weiteren Städten, darunter London, Oslo, Amsterdam und Warschau, zum Einsatz kommen.

Kurz gesagt, es funktioniert wie folgt: Über die Anwendung bestellen wir einen Fahrer, der unser Paket noch am selben Tag ausliefert. Dabei sind wir dafür verantwortlich, den Empfänger über die eingehende Lieferung zu informieren.

Uber behauptet zwar, dass es „erlaubt sei, eine Vielzahl von Gegenständen zu versenden, egal ob es sich um ein Paket für einen geliebten Menschen, ein Geschenk für einen Freund oder einen Artikel handelt, den Sie online verkaufen”, aber nicht alles kann auf diese Weise verschickt werden.

In Australien, Mexiko, Kanada und den USA, wo das Angebot bereits heute gilt, darf ein Paket keine Gegenstände im Wert von mehr als 100 Dollar (ca. 378 Zloty) beinhalten, nicht schwerer als 30 Pfund (d.h. etwas mehr als 13,6 kg) sein und keine Drogen, Alkohol oder andere als illegal bezeichnete Gegenstände enthalten.

Foto: pixabay/Devanath/public domain

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil