Kurz nachdem Uber Freight Europe von dem deutschen Start-up sennder GmbH übernommen wurde, will jetzt der US-Konzern Uber eine Beteiligung an seinem Frachtgeschäft Uber Freight für 500 Mio. USD an Investoren verkaufen. Dies berichtete das Wall Street Journal am Freitag.

Wie das “Wall Street Journal” am Freitag informiert hat, beschloss Uber eine Beteiligung an seinem Frachtgeschäft Uber Freight für 500 Mio. USD an Investoren zu verkaufen und die gewonnenen Finanzmittel für die weitere Geschäftsentwicklung zu nutzen.

Nach Angaben des amerikanischen Nachrichtenportals sei es zu einer von Greenbriar Equity Group LP angeführten Finanzierungsrunde gekommen. Der Unternehmenswert beträgt 3,3 Mrd. USD.  Zur Zeit ist es noch nicht bekannt, ob auch weitere Investoren in Frage kommen.

Dem Bericht zufolge sollte Uber bereits in den kommenden Wochen einen Vertrag abschließen, aufgrund dessen zwei geschäftsführende Gesellschafter von Greenbriar, einem mittelständischen Private-Equity-Unternehmen mit Fokus auf  Transport und Logistik, dem Aufsichtsrat von Uber Freight beitreten.

Foto: Uber Freight

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil