Die Behörden in Stuttgart verschärfen Maßnahmen gegen den Feinstaub. Nach dem Regierungspräsidium Stuttgart werden Angang März erste geplante Einschränkungen eingeführt.

Die Fahrer müssen mit Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Bundesstraßen 10 und 313 vom Autobahnanschluss Wendlingen über das Plochinger Dreieck bis zum Stadtgebiet Stuttgart und außerdem bis zur Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen rechnen. Die Tempolimits werden auf dieser Strecke auf 80 km/h im Falle der Autofahrer und auf 60 km/h im Falle der Lastwagenfahrer begrenzt. Darüber hinaus tritt auf der B4 eine Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von Marienplatz bis Schwanenplatztunnel auf 50 km/h in Kratf.

Was den Lastwagenfahrern bestimmt nicht gefallen wird, ist das ganzjährige Lastwagen-Durchfahtrsverbot, das die Stadt Stuttgart mit wenigen Ausnahmen umfasst und dann um die Städte Gerlingen, Korntal, Ostfildern und die Region bis zur B313 im Osten ausgedehnt wird.

Ab Anfang 2012 dürfen sich Autos mit toren Schadstoffpalketten an dem Straßenverkehr nicht mehr beteiligen.

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.dvz.de/nc/content/news/politik/einzelseite/datum/2010/02/18/uid14650-stuttgart-verschaerft-massnahmen-gegen-feinstaub.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil