Erster unabhängige Energieeffizienz-Test in Deutschland mit einem voll beladenen schweren E-LKW

Jetzt wurde in Deutschland der erste unabhängige Energieeffizienz-Test durchgeführt. Der elektrische Volvo FH übertraf seine offizielle Reichweite und verbrauchte 50% weniger Energie als sein Diesel-Pendant.

Trans.INFO

Trans.INFO

22.01.2022
<1000
Erster unabhängige Energieeffizienz-Test in Deutschland mit einem voll beladenen schweren E-LKW
Volvo E-Truck

▶ Link zum Film über den Test

Bei dem getesteten Lkw handelte es sich um einen Volvo FH Electric, ein abgasfreies Fahrzeug mit einer Dauerleistung von 490 kW und einem Gesamtzuggewicht von 40 Tonnen. Der deutsche Fachjournalist für Nutzfahrzeuge, Jan Burgdorf, testete den Lkw im Supertest auf der Green Truck Award Route. Einer 343 Kilometer langen Strecke, die verschiedene Autobahnen, hügeliges Gelände und engere Straßen umfasst, und auf der Lkw verschiedener Hersteller unter verschiedensten Bedingungen getestet werden.

 

Ich muss sagen, dass dieser Lkw genauso wendig oder sogar noch wendiger ist, als ein Diesel-Lkw. Die Fahrer werden sehr überrascht sein, wie einfach er zu fahren ist, wie leise er ist und wie gut er reagiert. Es gibt überhaupt keine Vibrationen”, sagt Jan Burgdorf.

 

Der Volvo FH Electric erreichte auf der gesamten Strecke eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 80 km/h und lag damit gleichauf mit dem Volvo FH mit Dieselmotor welcher mit dem Kraftstoffeffizienzpaket I-Save ausgestattet ist. Bei einem Energieverbrauch von nur 1,1 kWh/km hatte der Elektro-Lkw mit einer Strom-Ladung eine Gesamtreichweite von 345 Kilometern.

 

Diese Testergebnisse zeigen, dass es möglich ist, während eines normalen Arbeitstages bis zu 500 Kilometer zu fahren. Mit einem kurzen Stopp zum Aufladen, zum Beispiel in der Mittagspause”, erklärt Tobias Bergman, Director Press Test bei Volvo Trucks.

 

Bei den Tests auf der Green Truck Award Route verbrauchte der Volvo FH Electric 50% weniger Energie als ein Volvo FH mit einem vergleichbaren Dieselmotor.

 

Der elektrische Antriebsstrang ist sehr effizient und macht den Elektro-Lkw zu einem sehr leistungsfähigen Instrument zur Reduzierung der CO2-Emissionen”, kommentiert Tobias Bergman.

 

Volvo Trucks hat sich zum Ziel gesetzt, im Jahr 2030 die Hälfte seiner Lkw-Verkäufe auf Elektrofahrzeuge zu verlagern und im Jahr 2040 eine 100prozentige CO2-Reduzierung für neu verkaufte Lkw zu erreichen.

 

Wir haben uns dem Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet. Es wurden wissenschaftlich fundierte Ziele festgelegt, und wir ergreifen Maßnahmen, um die Entwicklung zu einer drastischen Senkung der CO2-Emissionen im Straßengüterverkehr voranzutreiben. Ich glaube, dass die breite elektrische Fahrzeugpalette, die wir bereits auf dem Markt haben, ein sehr deutlicher Beweis dafür ist”, so Tobias Bergman abschließend.

 

Fakten über den Test und den Lkw:

  • Gesamtzuggewicht: 40 Tonnen
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 80 km/h
  • Stromverbrauch: 1,1 kWh/km
  • Batteriekapazität: 540 kWh
  • Ausgangsleistung: 490 kW Dauerleistung
  • Gesamtlänge der Teststrecke: 343 km
  • Gesamtreichweite mit einer Ladung: 345 km
  • Der getestete Volvo FH Electric kann an einem normalen Arbeitstag bis zu 500 km zurücklegen, wenn eine Nachladung, z. B. in der Mittagspause, erfolgt.

 

Fakten über die Elektro-Lkw von Volvo Trucks:

  • Volvo Trucks hat sechs vollelektrisch angetriebene Lkw im Angebot, die für eine Vielzahl unterschiedlicher Transportaufgaben ausgelegt sind.
  • Die Modelle Volvo FH, FM und FMX Electric sind schwere Lkw mit einem zulässigen Gesamtzuggewicht von 44 Tonnen. Der Verkauf in Europa läuft bereits und die Produktion startet 2022 in der zweiten Jahreshälfte.
  • Die Serienproduktion der Modelle Volvo FL und FE Electric für den städtischen Verteilerverkehr und die Abfallwirtschaft begann in Europa im Jahr 2019.
  • Die Fertigung des Volvo VNR Electric für Nordamerika startete 2020.
Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht
Meistgelesene Artikel