Anfang März haben belgische Behörden 89 LKW der Firma Vos Logistics beschlagnahmt. Die belgische Niederlassung der niederländischen Firma soll Fahrer aus Osteuropa zu osteuropäischen Bedingungen beschäftigt haben. Ein wahrer Fall von Sozialdumping.

Anfang März wurden 89 LKW der belgischen Niederlassung der Firma Vos Logistics aufgrund eines Verdachts von Sozialdumping beschlagnahmt.Jetzt hat das Unternehmen die LKW gegen eine Kaution in Höhe von einer halben Million Euro zurückbekommen.Um an einen solchen Geldbetrag zu kommen, musste die Firma eine Hypothek aufnehmen, berichtet das Portal verkehrsrundschau.de.

Das offizielle Urteil ist noch nicht gefallen, aber die Firma steht unter Verdacht Fahrer aus Osteuropa, die offiziell in den osteuropäischen Niederlassungen angestellt waren, in Westeuropa einzusetzen. Laut den Kontrollbehörden nutzte das Unternehmen seine Auslandsniederlassungen mit dem Ziel das EU-Recht zu umgehen.

Die Firma bestreitet die Vorwürfe und behauptet rechtskonform gehandelt zu haben

Foto: Wikimedia

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil