Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Nach rund einem halben Jahr Bauzeit ist es so weit – die Westfalen Gruppe eröffnet am 29. August 2018 in Münster-Amelsbüren ihren neuen Westfalen Truck Wash.

Die dreispurige Waschanlage für LKW, Busse und Wohnmobile bis 20 Meter Länge ist die größte dieser Art im Münsterland. Insgesamt hat die Westfalen Gruppe am Standort neben der Westfalen Tankstelle an der Kopenhagener Straße im Industriegebiet Hansa-Business-Park nahe der A1 rund 1,8 Millionen Euro investiert. Der Neubau ist der zweite Westfalen Truck Wash nach der Anlage in Kerpen, die im Sommer 2016 eröffnet wurde.

In Amelsbüren können genau wie in Kerpen bis zu neun LKW, Busse oder Wohnmobile in der Stunde gesäubert werden, erläutert Carsten Grunau, Leiter Waschgeschäft bei der Westfalen Gruppe. Durch modernste Waschtechnik erzielen wir brillante Ergebnisse bei der Reinigung, egal bei welchem Fahrzeugtyp.

Der Westfalen Truck Wash in Münster-Amelsbüren bietet wie der in Kerpen viele Extras. Durch eine automatische Unterbodenwäsche wird die Rostgefahr bei den Trucks gemindert und durch rotierende Hochdruckdüsen ist eine schnelle und gründliche Wäsche garantiert. Eine weitere Besonderheit ist die finale Osmosespülung, bei der entmineralisiertes Wasser benutzt wird. So werden Kalkflecken auf dem Fahrzeug nach der Trocknung vermieden.

Auch Wohnmobile profitieren von der neuen Waschanlage. Zudem wird für sie, genauso wie für Busse, eine Ver- und Entsorgungsstation auf dem Gelände angeboten.

Wir sprechen mit unserem zweiten Truck Wash bewusst nicht nur LKW- und Busfahrer an, sondern natürlich auch die steigende Anzahl an Wohnmobilbesitzern, erläutert Andre Stracke, Leiter des Bereichs Tankstellen der Westfalen Gruppe. Nach den positiven Erfahrungen am Standort Kerpen ist es uns wichtig, auch im Münsterland mit unserem Waschgeschäft bei Groß-Fahrzeugen zu punkten. Weitere Standorte sind denkbar.

Beim Fernsehen mit einem Gratis-Kaffee und einem Gratis-Snack entspannen

Für alle Gäste, die die Zeit der Wäsche gemütlich verbringen wollen, hat die Westfalen Gruppe auf dem Gelände auch einen Aufenthaltsraum mit Terrasse gebaut. Trucker und Busfahrer können sich hier, während ihr Fahrzeug gereinigt wird, beim Fernsehen mit einem Gratis-Kaffee und einem Gratis-Snack entspannen oder das angebotene LKW-Zubehör erwerben. Auch an der benachbarten Westfalen Tankstelle von Frank Wadlinger mit Bistro und Café-Lounge können Brummifahrer und Caravan-Fans ihre Pause genießen.

Die Westfalen Tankstelle bietet neben Otto- und Dieselkraftstoffen auch eine AdBlue-Zapfsäule für PKW und LKW sowie eine Zapfsäule für LKW-Diesel an. Zudem gehören eine E-Ladesäule und zwei Zapfsäulen für wasserstoffbetriebene Fahrzeuge zum Portfolio. Zusätzlich punktet die Tankstelle mit einem modernen Drive-in, an dem Autofahrer ohne auszusteigen zum Beispiel Getränke oder Backwaren kaufen können.

Auf dem Tankstellengelände sind im Zuge des Truck Wash Neubaus zudem fünf neue überdachte SB-Waschboxen entstanden, die bereits von zahlreichen PKW-, Kleintransporter- und Zweiradfahrern genutzt werden. Auch hier kommt Osmose-Waschwasser zum Einsatz. Neben Hochdruckreinigern mit umwelt- und lackfreundlichen Reinigungsmitteln wird eine spezielle Wachsbehandlung zum Aufsprühen angeboten.

Foto: TASS.ru

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil