Die Generaldirektion für Straßenverkehr (DGT) in Spanien informiert auf Twitter über die Toleranzgrenzwerte von Radarkameras. Überprüfen Sie, wann Sie einen Strafzettel für eine Geschwindigkeitsüberschreitung erwarten können.

Es gibt endlich eine Antwort auf die von spanischen (und nicht nur) Fahrern häufig gestellte Frage, was die Toleranzgrenzwerte von Blitzern sind. Die DGT gab offiziell die Werte bekannt, bei denen spanische Geräte keine Bilder aufnehmen.

Geschwindigkeitskamera-Toleranzschwellen

Laut der DGT-Information beträgt die Toleranzschwelle für spanische Geschwindigkeitskameras 7 km/h bei Geschwindigkeitsbegrenzungen bis zu 100 km/h und 7% bei Begrenzungen über 100 km/h.

-
+

DGT kennzeichnet in Rot die zulässige Geschwindigkeit an, in Schwarz die Geschwindigkeit, bei der der Blitzer ausgelöst wird.

Zum Beispiel auf einer Strecke, auf der man bis zu 60 km/h fahren darf, blitzt das Radar bei einer Geschwindigkeit von 68 km/h.

Wenn wiederum auf der Straβe die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h agilt, erhalten Sie einen Strafzettel erst, wenn Sie 109 km h fahren – laut der DGT-Mitteilung.

Keine Toleranz für Straßenpiraten in Norwegen

Im Vergleich zu den norwegischen Toleranzschwellen können Spanier als sehr nachsichtig für rasende Fahrer angesehen werden. In Norwegen müssen Sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 1-5 km/h eine Geldstrafe von NOK 600 (ca. EUR 70) bezahlen.

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil