Haben Sie News? Erzählen Sie uns davon!

Das Verkehrsministerium in Niedersachsen kündigte an, 13 Millionen Euro in die Sanierung der nach dem starken Winter beschädigten Landstraßen zu investieren.

Dank einer Umschichtung des Budgets wird das Bundesland im Stande sein, so viel Geld für die Sanierung auszugeben, indem es das Budget umschichtet.

Die bereitgestellten 13 Millionen Euro sollten laut dem Verkehrsministerium ausreichend sein, damit die Frostschäden in ganz Niedersachsen behoben werden können.

Der Winterdienst habe in diesem Jahr acht Millionen Euro gekostet – etwa sechs Millionen mehr als in einem durchschnittlichen Winter, so das Verkehrsministerium. 

Autor: Agnieszka Sterniak

Ursprung: http://www.transaktuell.de/nachrichten/datum/2010/04/22/frostschaeden-kosten-13-millionen-euro.html

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil