XPO verzeichnet deutlichen Umsatzrückgang

XPO verzeichnet deutlichen Umsatzrückgang

Das amerikanische Logistikunternehmen XPO Logistics hat letzte Woche Zahlen für das Jahr 2020 vorgelegt: Der Umsatz des Konzerns ist um rund 400 Millionen US-Dollar gegenüber 2019 zurückgegangen. Das EBITDA ging um 17,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück.

XPO Logistics legte letzte Woche Ergebnisse für das Gesamtjahr 2020 vor. Der Gesamtumsatz des Unternehmens betrug 16,25 Milliarden US-Dollar und ist damit um rund 400 Millionen US-Dollar gegenüber 2019 zurückgegangen. Das EBITDA ging gegenüber dem Vorjahr um 17,6 Prozent von 1,7 Milliarden US-Dollar auf 1,4 Milliarden US-Dollar zurück. Der Free Cashflow belief sich 2020 auf 554 Millionen US-Dollar.

Solide gestiegen ist dafür der Umsatz im vierten Quartal – auf 4,67 Milliarden US-Dollar gegenüber 4,14 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis belief sich auf 228 Millionen US-Dollar gegenüber 202 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum und das EBITDA ist auf 449 Millionen US-Dollar von  432 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2019 gestiegen. Der Free Cashflow belief sich auf 91 Millionen US-Dollar.

Für 2021 prognostiziert der Konzern ein Wachstum von 24 bis 29 Prozent in jedem Segment.

Foto: XPO

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht