Die Deutsche Post DHL Group investiert seit einiger Zeit massiv in den Ausbau der Packstationen und Automaten. Jüngst wurde die 5.000. Paketstation in Düsseldorf eröffnet.

Über die feierliche Inbetriebnahme der 5.000 Packstation berichtet logistik-watchblog.de. Diese wurde auf dem Gelände der Universitätsklinik Düsseldorf eröffnet und von Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Thomas Geisel, dem kaufmännischen Direktor der Universitätsklinik, Ekkehard Zimmer, und Holger Bartels, Geschäftsbereichsleiter des Multikanalvertriebs Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group eingeweiht.

Der Konzern hat sich als Ziel gesetzt bis 2021 das bestehende Netz aus derzeit rund 4.000 Automaten um 3.000 neue DHL Packstationen auszuweiten. Somit sollen Unternehmen Kunden bis 2021 insgesamt rund 7.000 Packstationen bundesweit zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus hat das Unternehmen im Rahmen des Digitalisierungsprogramms auch einen neuen Automatentyp vorgestellt, der quasi die Rolle einer kleinen Postfiliale spielen soll. Über die Automaten Post & Paket 24/7 können Kunden zusätzlich zum Empfang und Versand von Paketen und Päckchen Briefe verschicken sowie bargeldlos Brief- und Paketmarken kaufen. Vorerst im Rahmen eines Pilotprojekts sollen Kunden über eine Video-Chat-Funktion auch die Möglichkeit bekommen sich beraten zu lassen und Dienstleistungen zu beauftragen.

Foto:Deutsche Post DHL Group

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil