Die Verkehrsdirektion der Polizei Hamburg führt heute ( 2.04)  eine Großkontrolle mit dem Schwerpunkt „Manipulationen im gewerblichen Personen- und Güterkraftverkehr” durch, an der über 40 spezialisierte Polizeibeamte aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Dänemark teilnehmen. Unterstützt werden die Beamten zudem von Mitarbeitern des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) aus Köln, der Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation, dem Amt für Arbeitsschutz sowie Sachverständigen.

Der Personen- und Güterverkehr unterliegt in besonderem Maße speziellen Vorschriften. Aufgrund von starken Konkurrenzsituationen und einer angestrebten optimalen Auslastung der Fahrzeuge und des Fahrpersonals werden häufig diese Vorschriften missachtet, was zu folgenschweren Verkehrsunfällen führen kann.

Überprüft werden in diesem Zusammenhang die Einhaltung von Sozialvorschriften, technische Mängel, Ladungssicherheit und insbesondere Manipulationen an digitalen Kontrollgeräten sowie an der sogenannten Ad-Blue-Technik der Fahrzeuge.

Foto: Bartosz Wawryszuk

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil