Amazon verdrängt konsequent Kuriere vom Markt. Die neuen Pläne des Unternehmens werden der Konkurrenz nicht gefallen

"Wir werden wahrscheinlich bis Ende nächsten Jahres, wenn nicht schon am Anfang, der größte Paketdienstleister in den USA sein", wird Dave Clark, Chief Executive Officer bei Amazon, von CNBC herbeizitiert. Bereits das vergangene Jahr hat gezeigt, dass sich die Investitionen in die Logistik gelohnt haben.

Amazon verdrängt konsequent Kuriere vom Markt. Die neuen Pläne des Unternehmens werden der Konkurrenz nicht gefallen
Foto: Amazon

Im Jahr 2020 brach Amazon alle Rekorde – das Unternehmen belegte in den USA den dritten Platz der versendeten Kuriersendungen. Das Unternehmen hatte bereits damals 21 Prozent Anteil am Markt und wurde nur von US Postal Service (7,6 Milliarden abgefertigte Pakete) und UPS (4,92 Milliarden abgefertigte Pakete) überholt. Der erste große Erfolg war, als Amazon FedEx überholte und sein Volumen von 2,35 Milliarden auf 4,2 Milliarden Pakete steigerte – berichtet das Portal Multichannel Merchant-Portal.

Amazon betonte, dass es kein glücklicher Zufall war und kündigt den Kampf um die Spitzenposition an. Ein Kampf, den das Unternehmen ohne Zweifel gewinnen wird.

Wir gehen davon aus, bis Ende dieses Jahres zu einem der größten Frachtführer der Welt zu avancieren, sagte Clark.

Gleichzeitig kündigte er auch an, bald Vorreiter in den USA werden zu wollen.

Und tatsächlich setzt der Logistikdienstleister seine Strategie konsequent um. Amazon hat zahlreiche Kurierunternehmen unter sich, die ausschließlich für das Unternehmen arbeiten, entwickelt ein Netzwerk von Luft-, Straßen- und Seetransporten und baut Logistikzentren- zählt Portal CNBC-Portal auf.

Darüber hinaus Amazon im November angekündigt, in schwere Flugzeuge investieren zu wollen, um interkontinentale Lieferungen durchzuführen und damit den auf dem Markt gut etablierten Unternehmen wie UPS und FedEx den Rang abzulaufen.

Die Expansion hat für das Unternehmen viele Vorteile.

Wir arbeiten rund zwanzig Jahre am Ausbau unserer Logistikinfrastruktur und  Technologieplattform und sind deshalb wirklich gut vorbereitet in die Pandemie gekommen, sagte ein Vertreter des Unternehmens.

Meistgelesene Artikel
Kommentare
0 Kommentare
Benutzer gelöscht