Einer aktuellen Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen zufolge fehlen entlang der deutschen Autobahnen mindestens 23.500 Lkw-Stellplätze. Die Corona-Krise hat diese Situation noch verschlimmert. Um die hieraus resultierenden Probleme zu lindern, hat ELVIS nun einen Rahmenvertrag mit SNAP Account geschlossen. Jetzt können die ELVIS-Partner Lkw-Parkplätze einfach vorab buchen.

Die Corona-Krise hat die Weltwirtschaft schwer getroffen. Eins der drängendsten Probleme für viele Unternehmen ist derzeit, die weitverzweigten Lieferketten neu zu ordnen. Dabei kommt der Logistik eine zentrale Rolle zu.

„Doch die zahlreichen Beschränkungen und Beeinträchtigungen durch die Pandemie machen auch den Lkw-Fahrern das Leben schwer“, sagt Roger Haschka, SNAP-Projektleiter bei der Europäischer Ladungsverbund Internationaler Spediteure AG.

Um die bestehenden Probleme mit der Parkplatzsuche zu überwinden, hat ELVIS einen Rahmenvertrag mit SNAP Account geschlossen. Die smarte Bezahl- und Buchungsplattform ermöglicht den ELVIS-Partnern, einen geeigneten Platz für ihr Fahrzeug zu finden. Bei der Buchung sind nur Kennzeichen und Fahrer-Name anzugeben.

Damit entfällt die nerven- und zeitraubende Suche nach einem geeigneten Stellplatz. Darüber hinaus können die Unternehmen eigene Flächen über SNAP gewinnbringend vermarkten.

„Auf diese Weise bieten wir unseren Partnern nicht nur die Möglichkeit, etwas für ihre Fahrer zu tun, sondern auch, ihre Einnahmesituation zu verbessern“, erklärt Haschka.

Angeboten wird dieser Service aktuell an 223 Rastplätzen.

Foto: flickr.com

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil