Nach der Umfrage des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) entladen fast alle Fahrer die beförderten Güter selbst, obwohl dies nicht immer im Einklang mit dem mit dem Arbeitgeber geschlossenen Vertrag steht. Überprüfen Sie, welche Pflichten und Verantwortung der Fahrer hat.

Wie von dem deutschem BAG-Amt festgestellt, 90,9 Prozent der Fahrer entladen den Lastwagen, obwohl diese Verpflichtung im Vertrag, den sie mit dem Arbeitgeber geschlossen haben, nicht immer vorgesehen ist. Nur 9,1 Prozent der Befragten führten keine Entladearbeiten durch.

Viele Fragezeichen

Laut der BAG-Studie wissen darüber hinaus etwa zwei Drittel der Fahrer nicht, ob ihr Vertrag das Entladen als Aufgabe beinhaltet oder nicht. Auch Betreiber von Laderampen (etwa 30 Prozent) wissen oft nicht, wer für diese Tätigkeit verantwortlich ist.

Jeder zweite Fahrer gibt zu, dass er nie im Voraus weiß, ob er den Lkw selbst ausladen werden muss (im Fall von ausländischen Fahrern sind es 65 Prozent).

In 25 Prozent der Fälle wird die Entscheidung über das Entladen vom Arbeitgeber getroffen, und äußerst selten vom Fahrer selbst.

Wer ist für die Entladung verantwortlich?

Ladevorgänge sind die grundlegenden Tätigkeiten, die während des Transports von Waren auftreten. Beim Auftreten von Schäden an Gütern wird in erster Linie untersucht, wer Waren be- und entladen hat. In der Regel sind Ladevorgänge nach dem polnischen Transportrecht in der Verantwortung des Absenders oder Empfängers. Diese Pflicht kann jedoch im Vertrag festgelegt werden – erklärt Paulina Eliasz-Pietrusewicz von der Kanzlei TransLawyers.

Wenn der Beförderer gemäβ Vertrag zur Entladung nicht verpflichtet ist und dennoch der Fahrer es macht, wird die Verantwortung für den Schaden beim Beförderer liegen. Leider erhalten Fahrer keine zusätzliche Vergütung für die Ladetätigkeiten. Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn der Fahrer keine Ladevorgänge durchgeführt hat, dann ist er von der Verantwortung im Zusammenhang mit diesen Aktivitäten befreit – erklärt Paulina Eliasz-Pietrusewicz.

Lange Wartezeiten auf die Entladung

Wie der BAG-Bericht zeigt, klagen fast die Hälfte der Fahrer (46,7 Prozent) über die immer längeren Wartezeiten beim Entladen von gelieferten Waren. Auf der anderen Seite jedoch bestätigten nur 16,3 Prozent der Laderampenbetreiber, dass die Wartezeit auf das Entladen in den letzten fünf Jahren gestiegen ist. Bis zu 43 Prozent von ihnen behaupten sogar, dass diese Zeit verkürzt wurde. Eine ähnliche Meinung wird wieder nur von 15,4 Prozent der LKW-Fahrer vertreten.

 

Fot: Trans.INFO

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil