Das Bundesamt für Güterverkehr BAG die Ergebnisse der ersten drei Quartale 2020 veröffentlicht. Minimal gestiegen ist die Fahrleistung deutscher LKW.

Nach den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 betrugen die Fahrleistungen der LKW ab 7,5t zulässigem Gesamtgewicht auf mautpflichtigen Straßen etwa 29,9 Milliarden Kilometer (Inland: rund 18 Milliarden Kilometer, Ausland: rund 12 Milliarden Kilometer) und liegen damit um 3,3 Prozent unter dem entsprechenden Wert des Vorjahres. Besonders stark ist der Rückgang im Fall von ausländischen LKW ausgefallen ( -4,6 Prozent , Inland -2,4 Prozent). Unter anderem Länder wie Rumänien, Frankreich, Ungarn  haben ein Minus von über zehn Prozent verzeichnet. Die Leistung ist seit dem 2. Quartal 2020 durch die Coronakrise geprägt.

-
+

Die prozentuale Verteilung der Fahrleistungen unterteilt nach den fünf zahlenmäßig stärksten Zulassungsstaaten sowie den restlichen Staaten zeigt die nachfolgende Grafik.

-
+

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Anteil deutscher LKW minimal gestiegen – von 59, 4 Prozent auf 60 Prozent. Der Anteil ausländischer LKW ist hingegen leicht zurückgegangen – von 40,6 Prozent auf 40 Prozent. Was die Fahrleistung ausländischer LKW angeht, bleibt Polen nach wie vor Spitzenreiter mit 16,2 Prozent Anteil, gefolgt von Tschechien mit lediglich 3,6 Prozent und Rumänien mit 3,3 Prozent.

Bemerkenswert ist aber auf jeden Fall wie sich die Zahlen im Fall von Litauen entwickeln, denn das Land befindet sich seit einiger Zeit kontinuierlich auf Wachstumskurs und hat auch diesmal als ein von zwei Ländern ein Plus, was die Fahrleistung angeht, verzeichnet hat (3,4 Prozent).

Foto: BAG

Kommentare

comments0 Kommentare
thumbnail
Um Benachrichtigungen über Kommentare freizuschalten - gehen Sie zu Ihrem Profil